Siegeszug der Tischtennis-Damen endet

Moskau - Deutschlands Tischtennis-Damen haben bei der Team-WM in Moskau eine erneute Sensation verpasst. Sie schieden erwartungsgemäß im Halbfinale aus.

Die Auswahl um Europameisterin Jiaduo Wu aus Kroppach verlor am Samstag im Halbfinale mit 0:3 gegen den Olympia-Zweiten Singapur und beendete das Turnier auf dem dritten Platz. Die Bronzemedaille ist das beste Ergebnis für die Damen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) seit 1997 in Manchester. Damals holte die DTTB-Auswahl ebenfalls Bronze. Wie beim 0:3 in der Vorrunde mussten Wu und ihre Kolleginnen Kristin Silbereisen (Busenbach) und Sabine Winter (Schwabhausen) auch im zweiten Turnier-Duell gegen Singapur die Überlegenheit der Asiatinnen anerkennen. Allerdings zogen sie sich diesmal besser aus der Affäre. Vor allem die deutsche Meisterin Silbereisen spielte stark und gewann gegen Wang Yuegu zwei Sätze. Im fünften und letzten Durchgang führte sie bereits 9:6, gab das Match aber noch aus der Hand.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kommentare