Sandor Pohl gestorben

Seitenwagen-WM: Beifahrer tödlich verunglückt

+
Ein Archivfoto von der Seitenwagen-WM 2012

Assen - Der deutsche Beifahrer Sandor Pohl ist beim fünften Lauf zur Seitenwagen-WM in Assen/Niederlande am Sonntag tödlich verunglückt.

Das berichtet das niederländische Fernsehen. Auf dem Traditionskurs fiel Pohl am Ende der Zielgeraden in der Kurve „Haarbocht“ von der Maschine des Schweizers Stefan Kiser und wurde von einem folgenden Gespann getroffen. Wiederbelebungsversuche waren erfolglos. Das Rennen vor rund 40.000 Zuschauern wurde nach dem Unglück in der zweiten Runde abgebrochen.

sid

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

Australian Open: Gutes Los für Kerber 

Australian Open: Gutes Los für Kerber 

Trotz Aufholjagd: Schröders Serie mit Hawks reißt

Trotz Aufholjagd: Schröders Serie mit Hawks reißt

Kommentare