Warriors auf Rekordkurs

Sechster Sieg in Folge für Nowitzkis Mavs

+
Dirk Nowitzki feiert gerade eine Siegesserie mit den Mavs.

Dallas - Mit Top-Scorer Deron Williams und einem bestens aufgelegten Dirk Nowitzki sind die Dallas Mavericks in der NBA zum sechsten Sieg in Serie gestürmt.

Der imposante Höhenflug der Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA hält an. Dirk Nowitzki war am Freitag (Ortszeit) einmal mehr einer der Garanten für das 102:93 gegen Utah Jazz. Die Gedanken des 37-Jährige aus Würzburg waren nach dem sechsten Sieg in Serie gleich bei den nächsten Aufgaben der Texaner. „Die Spiele werden härter, der Zeitplan enger. Wir müssen mit der gleichen defensiven Energie spielen und versuchen, unseren Plan durchzuziehen“, sagte Deutschlands bester Basketballer vor den folgenden Auswärtsstationen in Oklahoma, Memphis und San Antonio. Mit jetzt 9:4-Siegen verteidigten die „Mavs“ den dritten Platz in der Western Conference.

Nowitzki war mit 19 Punkten zweitbester Werfer der Texaner. Alle seine drei Würfe jenseits der Drei-Punkte-Linie fielen durch die Reuse. Der 2,13 Meter lange Deutsche stand aber im Schatten von Neuzugang Deron Williams, der 23 Punkte erzielte. „Er war überall und nimmt alles, was ihm die gegnerische Verteidigung erlaubt. Er ist vielseitig“, lobte Nowitzki seinen Mitspieler, der zu Beginn seiner Karriere für Utah spielte. In den Fokus rückte auch Zaza Pachulia. Mit 15 Punkten und zwölf Rebounds schaffte der Georgier das sechste Double-Double der laufenden Saison. Gordon Hayward (22) war bester Werfer bei den Gästen. Nationalspieler Tibor Pleiß stand erneut nicht im Utah-Kader.

Die sechs Siege der Texaner in Serie sind bemerkenswert, aber sie verblassen hinter den Erfolgen der Golden State Warriors. Der amtierende NBA-Champion bezwang die Chicago Bulls mit 106:94 und baute die Erfolgsserie seit Saisonbeginn auf 14 Siege aus. Am Sonntag in Denver können die Warriors mit einem weiteren Erfolg die historische Bestmarke von 15 Siegen einstellen. Die teilen sich die Washington Capitals (1948/49) und die Houston Rockets (1993/94). Am Dienstag bei den Los Angeles Lakers winkt dann der alleinige Rekord. Bester Werfer beim NBA-Meister war erneut Stephan Curry mit 27 Punkten.

dpa

Mehr zum Thema:

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Deutschland raus! Katar schockt die Bad Boys

Deutschland raus! Katar schockt die Bad Boys

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

Kommentare