Er musste ins Krankenhaus

Schockmoment für Ivanovic: Coach kollabiert

+
Ana Ivanovic.

Melbourne - Die Serbin Ana Ivanovic hat bei den Australian Open in Melbourne erneut eine Schrecksekunde erlebt.

Während ihrer Drittrunden-Niederlage gegen Madison Keys aus den USA (6:4, 4:6, 4:6) brach ihr Coach Nigel Sears in der Box zusammen und musste ins Krankenhaus transportiert werden. Der Brite soll aber ansprechbar gewesen sein.

Die an Position 20 gesetzte Ivanovic führte zum Zeitpunkt des Vorfalls mit 6:4, 1:0. Die Partie in der Rod-Laver-Arena wurde für rund 25 Minuten unterbrochen. Beide Spielerinnen verließen zwischenzeitlich den Platz.

Nigel Sears ist der Vater von Andy Murrays Frau Kim Sears, die derzeit hochschwanger ist. Der Weltranglistenzweite Murray war am Samstag paralell zu Ivanovic beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres im Einsatz und gewann mit 6:2, 3:6, 6:2, 6:2 gegen Joao Sousa (Portugal). Der 28-jährige Murray bekam auf dem Platz nichts vom Zusammenbruch seines Schwiegervaters im benachbarten Stadion mit, sagte im Anschluss aber seine Pressekonferenz ab.

Schon zwei Tage zuvor hatte Ivanovic einige bange Momente überstehen müssen. Eine Zuschauerin war während des Spiels der 27-Jährigen die Treppen des Stadions runtergestürzt und hatte eine Kopfverletzung erlitten. Das Match war daraufhin für knapp 35 Minuten unterbrochen worden.

SID

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Sigurdssons emotionale WM-Mission

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

Doping: Drei Gewichtheberinnen müssen Olympia-Gold abgeben

Doping: Drei Gewichtheberinnen müssen Olympia-Gold abgeben

Australian Open: Gutes Los für Kerber 

Australian Open: Gutes Los für Kerber 

Kommentare