Doppelfunktion

Rückkehr in die Bundesliga: Biegler wird HSV-Trainer

+
Michael Biegler trainiert künftig auch den HSV Hamburg.

Hamburg - Der HSV Hamburg hat einen neuen Trainer verpflichtet. Michael Biegler übernimmt den Bundesligisten in der kommenden Saison - behält aber auch noch seinen aktuellen Job.

Polens deutscher Handball-Nationaltrainer Michael Biegler (54) kehrt in die Bundesliga zurück. Der Rheinländer unterschrieb beim HSV Hamburg einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2018 und wird ab 1. Juli in Doppelfunktion für die Hanseaten und den polnischen Verband arbeiten. Dies teilte der Verband auf seiner Internetseite mit.

Bieglers Kontrakt als Nationaltrainer Polens läuft offiziell noch bis August 2016. Zurzeit bereitet er den WM-Dritten auf die Europameisterschaft im Januar 2016 im eigenen Land vor.

„Der HSV Handball wird dem Trainer keinerlei Probleme machen, denn wir sind uns darüber im Klaren, wie wichtig für Polen die Europameisterschaft 2016 ist“, sagte HSV-Geschäftsführer Christian Fitzek: „Der Trainer arbeitet in Hamburg, aber wir haben präzise Grundsätze vereinbart, die es dem Trainer möglich machen, die Arbeit für die Nationalmannschaft mit der beim HSV Handball zu verbinden.“

Biegler, der seit 30 Jahren als Trainer arbeitet und bereits bei zahlreichen Bundesligisten beschäftigt war, galt als Wunschkandidat der Hamburger. Seit der Freistellung von Christian Gaudin im Dezember 2014 leitet der vorherige Co-Trainer Jens Häusler die sportlichen Geschicke des Champions-League-Siegers von 2013.

SID

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Sigurdssons emotionale WM-Mission

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

Doping: Drei Gewichtheberinnen müssen Olympia-Gold abgeben

Doping: Drei Gewichtheberinnen müssen Olympia-Gold abgeben

Australian Open: Gutes Los für Kerber 

Australian Open: Gutes Los für Kerber 

Kommentare