Nach der Silbermedaille der Damen

Rudern: Männer-Doppelvierer gewinnt WM-Gold

Aiguebelette-le-Lac - Der Männer-Doppelvierer hat dem Deutschen Ruderverband (DRV) bei den Weltmeisterschaften im französischen Aiguebelette die erste Goldmedaille in den olympischen Klassen beschert.

Schlagmann Hans Gruhne (Potsdam), Lauritz Schoof (Rendsburg), Philipp Wende (Leipzig) und Karl Schulze (Berlin) setzten sich im Finale vor Australien und Estland durch. Zuvor hatte der Frauen-Doppelvierer mit Annekatrin Thiele (Leipzig), Marie-Catherine Arnold (Hannover), Carina Bär (Heilbronn) und Lisa Schmidla (Krefeld) als Titelverteidiger hinter den USA Silber gewonnen. 

SID

Rubriklistenbild: © AFP

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Meistgelesene Artikel

Spektakulärer Trade in der NBA: Cousins verlässt Sacramento

Spektakulärer Trade in der NBA: Cousins verlässt Sacramento

Bellarabi: 50 000. Liga-Tor "auch für meinen Freund Hakan"

Bellarabi: 50 000. Liga-Tor "auch für meinen Freund Hakan"

Bayern und Bamberg nach Siegen im Basketball-Pokalfinale

Bayern und Bamberg nach Siegen im Basketball-Pokalfinale

NBA: Pleiten für Nowitzki und Schröder

NBA: Pleiten für Nowitzki und Schröder

Kommentare