Champion Emeritus

Klitschko erhält Freibrief für Box-Rückkehr

+
Vitali Klitschko kämpft für die Opposition in der Ukraine auf der Straße.

Hamburg - Der Welt-Boxverband  WBC hat seinem Schwergewichtsweltmeister  Vitali Klitschko die Möglichkeit gegeben, jederzeit zurück in den Ring treten zu können.

Klitschko, derzeit als Vorsitzender und Präsidentschaftskandidat der ukrainischen Partei UDAR  aktiv an den Demonstrationen von Kiew beteiligt, bekam den Titel eines Champion Emeritus  verliehen. Damit könnte der 42-Jährige sofort gegen den aktuellen Titelträger antreten. Klitschko sagte jedoch, er könne sich eine Rückkehr „nach aktuellem Stand überhaupt nicht vorstellen“.

Der langjährige Champion stand zuletzt Anfang September 2012 im Ring, als er seinen WBC-Titel im Schwergewicht gegen den Wahl-Kölner Manuel Charr erfolgreich verteidigte. Seine Pflichtverteidigung gegen den kanadischen Herausforderer Bermane Stiverne hatte Klitschko im August wegen einer Handverletzung absagen müssen. Bei möglichen Neuwahlen in der Ukraine würde Klitschko seine Box-Karriere voraussichtlich beenden.

SID

Mehr zum Thema:

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf

Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf

Vorentscheidung? Rhein-Neckar Löwen siegen auch in Flensburg

Vorentscheidung? Rhein-Neckar Löwen siegen auch in Flensburg

French Open: Die Titelverteidigerin startet erfolgreich

French Open: Die Titelverteidigerin startet erfolgreich

Petkovic scheitert bei French Open an Auftakthürde

Petkovic scheitert bei French Open an Auftakthürde

Kommentare