"Poldi" mit Trauerflor - Gedenken in Madrid

+
Lukas Podolski spielte gegen Hoffenheim mit Trauerflor.

Sinsheim - Trauerflor, Schweigeminuten und zahlreiche Würdigungen: Die Tragödie um den polnischen Präsidenten Lech Kaczynski hat auch im Sport große Betroffenheit ausgelöst.

 Der deutsche Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski und einige Profis aus Polen traten in den Bundesliga-Partien am Wochenende mit Trauerflor an. “Da ich in Polen geboren bin und ein polnisches Herz in mir habe, ist das sehr traurig und das muss ich erst mal verdauen“, sagte Podolski dem Pay-TV-Sender Sky nach dem 2:0 seines 1. FC Köln in Hoffenheim.

Auch das Gipfeltreffen im spanischen Fußball zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona stand im Zeichen der Trauer. Der Klassiker begann mit einer Gedenkminute für die 96 Opfer des Flugzeug-Absturzes bei Smolensk. Die Profis von Real Madrid spielten mit Trauerbinden am Arm. Die erste polnische Liga Ekstraklasa sagte hingegen ihre Spiele für Samstag und Sonntag ab.

Beim “Final Four“ um den deutschen Handball-Pokal wurde am Samstag in Hamburg ebenfalls den Toten gedacht. “Das ist eine große Tragödie. Das ist sehr schwer für jeden Polen“, sagte Rückraumspieler Marcin Lijewski vom HSV Hamburg, einer von insgesamt acht polnischen Akteuren bei der Pokal-Endrunde. Trotz der Trauer schaffte er mit seinem Team gegen den TuS N-Lübbecke den Einzug ins Finale am Sonntag.

Polens Präsident bei Absturz getötet

Polens Präsident bei Absturz getötet

Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder des Unglücks © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Tupolew TU-154: Mit einer Maschine dieses Typs war der polnische Präsident unterwegs. © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Besucher trauern am Präsidentenpalast in Warschau. © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Besucher trauern am Präsidentenpalast in Warschau. © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Besucher trauern am Präsidentenpalast in Warschau. © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Besucher trauern am Präsidentenpalast in Warschau. © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Besucher trauern am Präsidentenpalast in Warschau. © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Besucher trauern am Präsidentenpalast in Warschau. © ap
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder vom Unglück © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder vom Unglück © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder vom Unglück © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder vom Unglück © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder vom Unglück © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder vom Unglück © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder vom Unglück © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder vom Unglück © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder vom Unglück © dpa
Polens Präsident bei Absturz getötet
Bilder vom Unglück © ap

Das Flugzeug mit Kaczynski und hochrangigen Politikern, Militärs und Finanzexperten war am Samstagmorgen beim Landeversuch im russischen Smolensk abgestürzt. Unter den Todesopfern war auch der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (NOK), Piotr Nurowski.

Lesen Sie dazu: Tusk und Putin an AbsturzstelleAbsturz in Smolensk: Pilot missachtete Rat umzukehrenPolens Präsident bei Absturz getötetChronologie: Politiker als Todesopfer bei AbstürzenLech Kaczynski: vom Kinderstar zum PräsidentenMerkel erschüttert über Kaczynskis TodEine Woche Staatstrauer in PolenDOSB-Präsident Thomas Bach sprach Polens NOK sein Beileid aus. “Der deutsche Sport hat mit Piotr Nurowski einen hervorragenden und verlässlichen Partner verloren, der Sport insgesamt einen großartigen Menschen und ich persönlich einen guten Freund“, sagte Bach am Sonntag nach einem Telefonat mit Adam Krzesinski, dem Generalsekretär des polnischen NOK. “Er hat in der Welt des internationalen Sports einen hervorragenden Ruf gehabt.“ Es sei besonders tragisch, dass sich das Unglück auf einer Reise ereignet habe, auf der der 65-jährige Nurowski an der Seite von Kaczynski als Zeichen der Versöhnung einen Kranz in Katyn niederlegen wollte. Dort wurden 1940 Tausende Polen, darunter auch einige Olympiasieger, von sowjetischen Soldaten ermordeten worden.

Lesen Sie dazu:

Tusk und Putin an Absturzstelle

Absturz in Smolensk: Pilot missachtete Rat umzukehren

Polens Präsident bei Absturz getötet

Chronologie: Politiker als Todesopfer bei Abstürzen

Lech Kaczynski: vom Kinderstar zum Präsidenten

Merkel erschüttert über Kaczynskis Tod

Eine Woche Staatstrauer in Polen

FIFA-Präsident Joseph Blatter nannte Kaczynski einen “großen Unterstützer des polnischen Fußballs“. Der Präsident des Weltfußballverbandes bezeichnete den Tod des Staatschefs als “Tragödie“. Ähnlich äußerte sich Blatters UEFA-Kollege Michel Platini. “Ich war geschockt und traurig, als ich vom tragischen Unglück hörte“, sagte der Chef des europäischen Verbandes. In Polen und der Ukraine findet 2012 die EM statt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Kommentare