Farah benimmt sich daneben

Olympiasieger sorgt für Wimbledon-Ärger

Mo Farah

London - Mo Farah (30), britischer Leichtathlet und zweifacher Olympiasieger von London, hat beim Tennisturnier in Wimbledon für einen Eklat gesorgt.

Der Langstreckenläufer verfolgte das älteste Tennisturnier der Welt aus der Royal Box, verhielt sich dabei aber ganz bürgerlich. Mit seinem Smartphone filmte Farah das sportliche Geschehen und stellte es der Welt anschließend via Twitter zur Verfügung.

Eine der vielen Wimbledon-Regeln verbietet eingeschaltete Smartphones während der Spiele - ein Sprecher des Turniers kündigte Untersuchungen an.

sid

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

Stockende Übertragung des DHB-Auftakts: Shitstorm im Netz

Stockende Übertragung des DHB-Auftakts: Shitstorm im Netz

Kommentare