Olympia kompakt: Der zweite Tag

Michael Phelps (l) und Caleb Dressel feiern den Sieg der US-Staffel. Foto: Michael Kappeler
1 von 12
Michael Phelps (l) und Caleb Dressel feiern den Sieg der US-Staffel. Foto: Michael Kappeler
Der Brite Adam Peaty siegt über 100 Meter Brust, erneut mit Weltrekord. Foto: Bernd Thissen
2 von 12
Der Brite Adam Peaty siegt über 100 Meter Brust, erneut mit Weltrekord. Foto: Bernd Thissen
Sarah Sjöström holte über 100 Meter Schmetterling den Sieg mit Weltrekord. Foto: Michael Kappeler
3 von 12
Sarah Sjöström holte über 100 Meter Schmetterling den Sieg mit Weltrekord. Foto: Michael Kappeler
Katie Ledecky aus den USA holt ihren Olympiasieg über 400 Meter Freistil in Weltrekordzeit. Foto: Michael Kappeler
4 von 12
Katie Ledecky aus den USA holt ihren Olympiasieg über 400 Meter Freistil in Weltrekordzeit. Foto: Michael Kappeler
Paul Biedermann hat das Finale über 200 Meter Freistil erreicht. Foto: Michael Kappeler
5 von 12
Paul Biedermann hat das Finale über 200 Meter Freistil erreicht. Foto: Michael Kappeler
Serge Gnabry (l) erkämpft sich vom Südkoreaner Changhoon Kwon den Ball. Foto: Jessica Santana
6 von 12
Serge Gnabry (l) erkämpft sich vom Südkoreaner Changhoon Kwon den Ball. Foto: Jessica Santana
Timo Boll tat sich bei seinem Sieg über den Russen Alexander Shibajew schwer. Foto: Erik S. Lesser
7 von 12
Timo Boll tat sich bei seinem Sieg über den Russen Alexander Shibajew schwer. Foto: Erik S. Lesser
Tabea Alt (l-r), Pauline Schäfer, Kim Bui, Elisabeth Seitz und Sophie Scheder haben das Team-Finale erreicht. Foto: Felix Kaestle
8 von 12
Tabea Alt (l-r), Pauline Schäfer, Kim Bui, Elisabeth Seitz und Sophie Scheder haben das Team-Finale erreicht. Foto: Felix Kaestle

Und wieder kein Edelmetall für Deutschland in Rio. Auch am zweiten Wettkampftag gab es nichts zu feiern. Im Schwimmen gibt es wieder mehrere Weltrekorde. Ein Überblick.

Rio de Janeiro (dpa) - Das Warten geht weiter: Die deutsche Mannschaft ist auch nach dem zweiten Wettkampftag bei den Olympischen Spielen in Rio noch ohne Medaille.

Die wichtigsten Ergebnisse der Nacht:

SCHWIMMEN: Drei Weltrekorde sorgen für Stimmung im Aquatic Center. Bei den Frauen schwimmt die Schwedin Sarah Sjöström über 100 Meter Schmetterling ebenso in Rekordzeit zu Gold wie die Amerikanerin Katie Ledecky über 400 Meter Freistil. Bei den Männern verbessert der Brite Adam Peaty seine eigene Bestmarke. Der amerikanische Rekord-Olympiasieger Michael Phelps holt mit der Freistil-Staffel über 4 x 100 Meter sein 19. Gold. Im deutschen Lager sorgt Paul Biedermann für Hoffnung. Der 30-Jährige erreicht mühelos das Finale über 200 Meter Freistil.

TISCHTENNIS: Fahnenträger Timo Boll gewinnt sein Auftaktspiel mit Ach und Krach. Gegen den Russen Alexander Shibajew zittert sich der sechsmalige Europameister zu einem 4:3.

FUSSBALL: Die deutschen Kicker müssen um den Einzug ins Viertelfinale zittern. Beim 3:3 Gegen Südkorea rettet Serge Gnabry in der zweiten Minute der Nachspielzeit wenigstens einen Punkt.

TURNEN: Die deutsche Frauen-Riege hat zum ersten Mal in der olympischen Geschichte ein Team-Finale erreicht. Mit 171,263 Punkten landeten die Deutschen auf Platz sechs und haben damit schon vorab die beste Mannschafts-Platzierung seit der Wiedervereinigung erzielt.

TENNIS: Topfavorit Novak Djokovic hat sich im Einzel überraschend in der ersten Runde verabschiedet. Der serbische Weltranglisten-Erste verlor sein hochklassiges Erstrunden-Match gegen den früheren US-Open-Sieger Juan Martin del Potro 6:7 (4:7), 6:7 (2:7).

Dieser Moment wird in Erinnerung bleiben:

Nach dem großartigen Tennismatch zwischen Djokovic und del Potro wurden die Protagonisten von ihren Emotionen übermannt. Erst hatte del Potro bei der innigen Umarmung mit Djokovic Tränen in den Augen, dann weinte der Weltranglistenerste aus Serbien beim Abgang vom Centre Court.

Die deutsche Ausbeute des zweiten Rio-Tages:

Eine Medaille gab es nicht. Die Hoffnungen im Fechten und Frauen-Radsport erfüllten sich nicht, auch die Fußballer konnten kaum überzeugen. Doch es gab auch Lichtblicke: Paul Biedermann im Schwimmbecken, die Handballer und Tennis-Ass Angelique Kerber bewältigten ihre Pflichtaufgaben.

Und sonst noch?

Ein stürmischer Wind wirbelte das Olympia-Programm am zweiten Wettkampftag durcheinander. Die Ruderer, darunter fünf deutsche Boote, konnten gar nicht aufs Wasser. Die Vorläufe im Kanu-Slalom begannen ebenso mit Verspätung wie die Tennispartie von Deutschlands Medaillenhoffnung Angelique Kerber.

Rio 2016 Zeitplan

Rio 2016 Sportstätten

Rio 2016 Medaillenspiegel

Die Athleten der deutschen Olympiamannschaft

Socialhub der deutschen Olympiamannschaft

dpa-Twitterliste zur deutschen Olympiamannschaft

dpa-Twitterliste zu internationalen Olympia-Stars

dpa-Twitterliste zu internationalen Verbänden bei Rio 2016

dpa-Twitterliste zu Journalisten vor Ort

Das könnte Sie auch interessieren

Neujahrsempfang in Visselhövede

Gemeinsame Veranstalter des Neujahrsempfangs waren der Gewerbeverein, der Stadtrat und die Visselhöveder Verwaltung. Rund 300 Gäste aus aus allen …
Neujahrsempfang in Visselhövede

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Vor rund 120 geladenen Gästen unter anderem aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Militär und Verbänden blickte der Standortälteste Oberstleutnant …
Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Werder-Wechsel zu Bayern

Viele Werder-Profis wechselten im Laufe ihrer Karriere zu Bayern München. 
Werder-Wechsel zu Bayern

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Einige Bewerber treiben Personalchefs schon zu Beginn des Vorstellungsgesprächs in den Wahnsinn. Mit welchen Aktionen ihnen das gelingt, erfahren Sie …
Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Meistgelesene Artikel

Erster Titel seit 2016: Kerber gewinnt in Sydney

Erster Titel seit 2016: Kerber gewinnt in Sydney

Becker über Kerber in Melbourne: „Mich erinnert das sehr an 2016“

Becker über Kerber in Melbourne: „Mich erinnert das sehr an 2016“

Australian Open: Sechs deutsche Tennisprofis weiter

Australian Open: Sechs deutsche Tennisprofis weiter

Zweite Pleite in Folge: Nowitzki verliert mit Dallas gegen Denver

Zweite Pleite in Folge: Nowitzki verliert mit Dallas gegen Denver