Bester Bayern-Star auf Rang 5

Özil der Werbekönig der deutschen Sportler

+
Mesut Özil

Köln - Mesut Özil ist der Werbekönig unter Deutschlands Sportlern. Die besten in Deutschland aktiven Fußballer folgen erst auf dem fünften Platz.

Laut einer Studie der Kölner Sportmarketingforscher von Repucom im Auftrag des Nachrichtenmagazins Focus kassiert Mesut Özil, Legionär von Real Madrid, dank seiner Werbeverträge für Uhren und Sportartikel geschätzte vier Millionen Euro pro Jahr. In den Top 10 befinden sich nur drei Nicht-Fußballer, die belegen aber gleichauf mit jährlich drei Millionen Euro Einnahmen Platz zwei: der dreimalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, Basketballer Dirk Nowitzki und Golfer Martin Kaymer.

Die Top 10 der deutschen Sportler bei Sponsoringeinnahmen:

1. Mesut Özil (Fußball) 4,0 Millionen Euro

2. Sebastian Vettel (Formel 1) 3,0

2. Dirk Nowitzki (Basketball) 3,0

2. Martin Kaymer (Golf) 3,0

5. Bastian Schweinsteiger (Fußball) 2,5

5. Thomas Müller (Fußball) 2,5

5. Mario Götze (Fußball) 2,5

8. Philipp Lahm (Fußball) 2,0

8. Lukas Podolski (Fußball) 2,0

8. Mario Gomez (Fußball) 2,0

sid

Mario Gomez mal anders: Seine ungewöhnlichsten Bilder

Mario Gomez mal anders: Seine ungewöhnlichsten Bilder

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Jan Ullrich wird Sportlicher Leiter bei Rad-Klassiker

Jan Ullrich wird Sportlicher Leiter bei Rad-Klassiker

Giro d'Italia: Motorrad löst Massen-Crash aus - Video

Giro d'Italia: Motorrad löst Massen-Crash aus - Video

Golden State Warriors fegen San Antonio Spurs vom Platz

Golden State Warriors fegen San Antonio Spurs vom Platz

Zverev erreicht Achtelfinale - Kerber scheitert früh

Zverev erreicht Achtelfinale - Kerber scheitert früh

Kommentare