Nowitzki: "Jetzt geht's erst richtig los"

+
Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks greifen nach dem Meistertitel

Dallas - Für Dirk Nowitzki gibt es “ab sofort keine Ausreden mehr“, Teamkollege Jason Kidd spricht von einer “aufregenden Zeit“. Ihr Chef Mark Cuban spuckt schon mal große Töne.

Bei den Dallas Mavericks und 15 weiteren Teams beginnt mit den Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA am Wochenende eine neue Saison. Die Vorrunde ist vergessen, ab sofort gelten ganz besondere Gesetze, Millimeter entscheiden mitunter zwischen Titel und Trauma, Championship und Schock. “Jetzt geht die Saison erst richtig los und ich freue mich auf die Playoffs“, betont Nowitzki.

Die entscheidende Phase der Meisterschaft ist auch die Zeit der mentalen Muskelspiele. “Niemand hat vor irgendeinem Team Angst. Wir denken, dass wir jeden besiegen können und umgekehrt“, tönt Mavericks-Besitzer Mark Cuban. Sein Team trifft im Texas-Thriller auf die San Antonio Spurs. Es ist das fünfte K.o.-Runden-Kapitel der beiden Rivalen - eines, dass im “Wilden Westen“ immer reichlich Staub aufwirbelt. “Jedes Spiel hat die Intensität eines Finals, denn Prahlerei ist in Texas ein ganz besonderes Recht. Wenn du die Serie verlierst, bekommst du es ewig zu hören“, weiß Cuban. “San Antonio ist ein ganz schwerer Gegner. Mit Tim Duncan, Tony Parker und Manu Ginobili haben sie drei Topleute in ihren Reihen. Vor allem durch die Rückkehr von Ginobili, der lange mit Verletzungen zu kämpfen hatte, sind sie noch stärker geworden“, sagt Nowitzki.

Die Playoff-Bilanz lautet 2:2, die letzten beiden Duelle gewann Dallas. Im Vorjahr setzten sich die Mavericks in Runde eins mit 4:1- Siegen durch, allerdings fehlte bei den Spurs damals der verletzte Ginobili. “Da haben wir so gespielt, dass wir Duncan und Parker ihre Dinger haben machen lassen und uns auf den Rest konzentriert haben. Mal sehen, ob wir mit Ginobili jetzt genauso spielen. Es wird auf jeden Fall eine interessante Serie“, sagt Nowitzki. Im Gegensatz zum Vorjahr hat Dallas in den ersten beiden Spielen und auch bei einer möglichen siebten und entscheidenden Partie Heimrecht ggen den Ex- Meister. Nowitzki hat in den vier Vorrundenspielen (drei Dallas- Siege) im Schnitt rund 29 Punkte pro Partie erzielt und beim 99:94- Heimerfolg am 18. November mit 41 Zählern gar seine Saisonbestmarke aufgestellt.

Trainer Rick Carlisle weiß jedoch, dass ein starker Nowitzki allein nicht reichen wird. “Bei uns muss jeder super sein, damit wir da hinkommen, wo wir hinwollen“, so Carlisle. Nowitzki bezeichnet sein Team zwar als “die talentierteste Mavericks-Mannschaft, in der ich je gespielt habe“, betont jedoch auch, dass alle Teams in der Weststaffel stärker geworden sind. “Wichtig ist, dass wir gut verteidigen. Das ist in den Playoffs der Schlüssel.“ Als Titelfavoriten sieht er die Los Angeles Lakers.

Der Champion präsentierte sich zuletzt jedoch wenig meisterhaft, verlor sechs von zehn Spielen. Sorgen bereit im Lakers-Lager Kobe Bryant, der sich mit einem gebrochenen rechten Zeigefinger herumplagt. “Er wird dabei sein“, beruhigte Trainer Phil Jackson. Außerdem gelten die Cleveland Cavaliers als heißer Kandidat. Wie im Vorjahr wurden die “Cavs“ um Superstar LeBron James bestes Vorrundenteam. Doch Trainer Mike Brown hat aus dem Halbfinal-Aus 2009 gelernt. “Wir haben noch einen langen Weg vor uns und es wird sehr schwer.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Der tropische Regenwald von Tortuguero

Der tropische Regenwald von Tortuguero

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Meistgelesene Artikel

Nach Fußball-EM daheim: München erhält nächsten Zuschlag für Mega-Sportevent - „Riesenfreude“

Nach Fußball-EM daheim: München erhält nächsten Zuschlag für Mega-Sportevent - „Riesenfreude“

Michael Schumacher: Tochter zollt Papa Schumi mit besonderer Aktion Tribut

Michael Schumacher: Tochter zollt Papa Schumi mit besonderer Aktion Tribut

Boxer stirbt beim Sparring: Erneuter Todesfall erschüttert Box-Szene 

Boxer stirbt beim Sparring: Erneuter Todesfall erschüttert Box-Szene 

Tennis: Zverev feiert Sieg über Superstar Nadal

Tennis: Zverev feiert Sieg über Superstar Nadal

Kommentare