Mit 26 Punkten

Nowitzki führt Dallas zu wichtigem Sieg

+
Dirk Nowitzki (l.) erzielte 26 Punkte und 11 Rebounds.

Dallas - Ein starker Dirk Nowitzki hat die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zu einem wichtigen Sieg im Kampf um den Einzug in die Play-offs geführt.

Der deutsche Superstar erzielte beim 113:107 (58:56) der Texaner bei den Los Angeles Clippers 26 Punkte und 11 Rebounds.

Die Mavs haben mit nun 45:31-Siegen auf Platz sieben der Western Conference ein kleines Polster auf die am Freitag spielfreien Verfolger Memphis Grizzlies (8.) und Phoenix Suns (9./beide 44:31) geschaffen. Nur die besten acht Teams aus dem Westen erreichen die K.o.-Runde, sechs Spiele stehen für die Mavericks noch aus.

Trotz einer Elf-Punkte-Führung knapp drei Minuten vor dem Ende musste Dallas noch zittern. Die Clippers kamen noch einmal auf zwei Punkte heran, ehe Nowitzki mit zwei verwandelten Freiwürfen 18 Sekunden vor Schluss zum 111:107 die Vorentscheidung gelang.

Außerdem beendete Oklahoma City Thunder am Donnerstag mit einem 106:94-Sieg die Erfolgsserie der San Antonio Spurs. Der Ex-Meister hatte mit zuletzt 19 Siegen nacheinander einen Klub-Rekord aufgestellt.

sid

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Eine Frechheit: Viele Zuschauer nach Mega-Boxkampf enttäuscht

Eine Frechheit: Viele Zuschauer nach Mega-Boxkampf enttäuscht

NBA-Playoffs: Cleveland mit Rekord bei Sieg in Boston

NBA-Playoffs: Cleveland mit Rekord bei Sieg in Boston

Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben

Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben

French Open: Das sind Beckers Top-Favoriten

French Open: Das sind Beckers Top-Favoriten

Kommentare