Sein Onkel im Interview

Nadal nie wieder schmerzfrei

+
Rafael Nadal machen hartnäckige Knieprobleme zu schaffen.

Köln - Der achtmalige French-Open-Sieger Rafael Nadal wird nie wieder schmerzfrei Tennis spielen. Das sagte sein Onkel und Trainer Toni Nadal in einem Interview. Auf den Tennis-Star kommt eine schwierige Zeit zu.

Im Gespräch mit der Hamburger Morgenpost sagte sein Onkel und Trainer Toni Nadal: „Leider wird er immer Schmerzen spüren, wenn er Matches spielt und trainiert. Es ist nicht immer der gleiche Grad an Schmerz, aber es sind immer Schmerzen da. Er muss das akzeptieren, so schwierig das auch ist.“ Erst im Frühjahr war Rafael Nadal nach langer Verletzungspause auf die Profi-Tour zurückgekehrt. Seine hartnäckigen Knieprobleme zwingen den 27-Jährigen aber immer wieder zu Pausen.

Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

Im vergangenen Jahr war zwischenzeitlich bereits über ein bevorstehendes Karriereende des ehemaligen Weltranglistenersten spekuliert worden. „Ich hoffe, er spielt noch ein paar Jahre“, sagte Toni Nadal der Morgenpost: „Und ich hoffe, er kann an den Olympischen Spielen in Brasilien teilnehmen.“ Diese finden im 2016 in Rio de Janeiro statt.

SID

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

Stockende Übertragung des DHB-Auftakts: Shitstorm im Netz

Stockende Übertragung des DHB-Auftakts: Shitstorm im Netz

Kommentare