Australian Open

Nadal nach Kraftakt im Halbfinale von Melbourne

+
Rafael Nadal.

Melbourne - Rafael Nadal steht bei den Australian Open nach einem Kraftakt im Halbfinale. Dabei wurde der Spanier erstmals im Turnier so richtig gefordert.

 Der spanische Weltranglisten-Erste rang am Mittwoch in Melbourne den Bulgaren Grigor Dimitrow mit 3:6, 7:6 (7:3), 7:6 (9:7), 6:2 nieder, wurde dabei aber erstmals so richtig gefordert. Der Mallorquiner verwandelte nach 3:37 Stunden seinen vierten Matchball. In der Vorschlussrunde trifft Nadal nun auf den Sieger des Tennis-Duells zwischen Roger Federer und Andy Murray, die sich im letzten Viertelfinale in der Rod Laver Arena gegenüberstehen.

„Ich bin verdammt froh, dass ich im Halbfinale stehe, nachdem ich im letzten Jahr nicht hier sein konnte“, sagte Nadal, der den Grand-Slam-Auftakt 2013 wegen einer Knieverletzung verpasst hatte. „In den entscheidenden Momenten hatte ich einfach Glück.“

Dimitrow erwischte einen perfekten Start und entschied den ersten Satz überraschend deutlich für sich. Nach einem umkämpften zweiten Durchgang hatte der Freund von Maria Scharapowa im dritten Abschnitt die große Chance, die Partie zu seinen Gunsten zu drehen. Allerdings vergab der Bulgare drei Satzbälle, danach war der Weg für Nadal frei. Am Dienstag hatte der Schweizer Stanislas Wawrinka überraschend Titelverteidiger Novak Djokovic ausgeschaltet. Er trifft im Halbfinale auf den Tschechen Tomas Berdych.

dpa

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Meistgelesene Artikel

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

Stockende Übertragung des DHB-Auftakts: Shitstorm im Netz

Stockende Übertragung des DHB-Auftakts: Shitstorm im Netz

Wolff und Heinevetter lassen DHB-Team träumen

Wolff und Heinevetter lassen DHB-Team träumen

Federer in zweiter Runde bei Australian Open

Federer in zweiter Runde bei Australian Open

Kommentare