Teilnahme in Brooklyn abgesagt

Nach tödlichem Unfall: Stewart verzichtet auf NASCAR-Start

+
Tony Stewart.

Washington - Tony Stewart hat eine Woche nach dem schweren Unfall mit Todesfolge in Canandaigua auch seinen Start beim NASCAR-Rennen in Brooklyn abgesagt.

 Dies habe der 43-Jährige entschieden, teilte sein Rennstall Stewart-Haas-Racing am Donnerstag (Ortszeit) mit. Der dreimalige Spring-Cup-Champion hatte am vergangenen Samstag bei einem Rennen auf unbefestigtem Untergrund mit seinem Wagen den 20 Jahre alten Kevin Ward Junior auf der Strecke erfasst. Der Nachwuchspilot überlebte den Unfall nicht. Er wurde am Donnerstag in Turin im US-Bundesstaat New York beigesetzt.

dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Golden State Warriors fegen San Antonio Spurs vom Platz

Golden State Warriors fegen San Antonio Spurs vom Platz

Zverev erreicht Achtelfinale - Kerber scheitert früh

Zverev erreicht Achtelfinale - Kerber scheitert früh

Nowitzki geht Weg der Mavericks mit: "Werde helfen, wo ich kann"

Nowitzki geht Weg der Mavericks mit: "Werde helfen, wo ich kann"

Zverev im Viertelfinale - Aus für Görges

Zverev im Viertelfinale - Aus für Görges

Kommentare