Nach Hernandez-Trennung

NFL-Star ein Mörder? Fans dürfen Trikots umtauschen

+
Aaron Hernandez

New York - Die Fans der New England Patriots dürfen die erworbenen Trikots des wegen Mordes und unerlaubten Waffenbesitzes angeklagten Ex-Spielers Aaron Hernandez umtauschen.

Dies teilte der dreimalige Super-Bowl-Champion am Freitag mit, nachdem Hernandez' Wunsch nach einer Freilassung auf Kaution abgelehnt wurde und der 23-Jährige weiter im Gefängnis bleibt.

„Wir wissen, dass Kinder unheimlich gerne die Trikots ihres Stars tragen, aber es nicht verstehen, wenn die Eltern verbieten, das Trikot mit der Nummer 81 zu tragen“, erklärte ein Sprecher des Vereins.

Hernandez war am Mittwoch verhaftet worden, die Patriots reagierten sofort und trennten sich umgehend. Der Grund für die Verhaftung ist ein Leichenfund am 17. Juni in der Nähe des Hauses des NFL-Profis. Bei dem Toten, der erschossen in einem Industriegebiet gefunden worden war, soll es sich um einen Bekannten von Hernandez handeln. Am Mittwochmorgen hatten Beamte Hernandez, der drei Spielzeiten für die Patriots spielte, in seiner 1,7 Millionen Euro Villa verhaftet und in Handschellen abgeführt.

SID nr ma aa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Comeback am Reck? Olympiasieger Hambüchen liebäugelt mit Rückkehr bei Heim-WM

Comeback am Reck? Olympiasieger Hambüchen liebäugelt mit Rückkehr bei Heim-WM

Fünfter Sieg in Folge über Nadal: Federer gewinnt Masters in Shanghai

Fünfter Sieg in Folge über Nadal: Federer gewinnt Masters in Shanghai

DTM: Fehlerfreier Rast sichert sich sensationell den Titel

DTM: Fehlerfreier Rast sichert sich sensationell den Titel

Nach Festnahme: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an

Nach Festnahme: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an

Kommentare