Münchner Sixdays: Risi greift nochmal an

Bruno Risi
+
Bruno Risi.

München - Mit seinem neunten Sieg will der Schweizer Bruno Risi von diesem Donnerstag an Abschied vom Münchner Sechstagerennen nehmen.

Der 41 Jahre alte Schweizer, der nach dieser Hallensaison seine Karriere beenden will, peilt mit seinem Partner Franco Marvulli den erneuten Gesamtsieg in der Münchner Olympiahalle an. Insgesamt gehen bis Dienstag 14 Teams aus acht Nationen an den Start. “Wir haben ein großartiges Fahrerfeld zusammengestellt“, sagte Rennleiter Sigi Renz. Als Mit-Favoriten auf den Sieg gelten Robert Bartko (Ludwigsfelde) und Roger Kluge (Cottbus).

Das Münchner Sechstagerennen steht bei seiner 46. Auflage vor einer wichtigen Bewährungsprobe. Nach den Absagen von Dortmund und Stuttgart droht auch der traditionellen Bahnrad-Veranstaltung in der bayerischen Landeshauptstadt aus finanziellen Gründen das Aus. “Ist auch in diesem Jahr kein Trend nach oben erkennbar, werden wir wohl einsehen müssen, dass es keinen Sinn mehr macht“, hatte Olympiapark- Chef Ralph Huber angekündigt. Im vergangenen Jahr hatten die Sixdays rund 100 000 Euro Verlust eingefahren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Kommentare