Skurrile Aktion

MotoGP-Weltmeister Marquez von Journalisten verletzt

+
Marc Marquez.

Barcelona - Die Attacke des italienischen Motorrad-Superstars Valentino Rossi auf MotoGP-Weltmeister Marc Marquez (Spanien) zieht skurrile Folgen nach sich.

Zwei Journalisten eines italienischen Satiremagazins überraschten Marquez vor seinem Haus im katalanischen Cervera, bedrängten den 22-Jährigen in seiner Garage und wollten dem Champion einen Spott-Pokal übergeben. Marquez hatte bei der angeblich mitunter auch handgreiflichen Auseinandersetzung eine Schürfwunde am Hals erlitten, bevor die von seinem Vater und Bruder alarmierte Polizei die beiden Italiener abführte.

Marquez war am vergangenen Wochenende beim Großen Preis von Malaysia durch WM-Spitzenreiter Rossi von der Piste gedrängt worden und musste aufgeben. Wegen seiner regelwidrigen Aktion muss Rossi beim WM-Finale am 8. November im spanischen Valencia vom letzten Startplatz ins Rennen gehen und im Zweikampf mit dem Spanier Jorge Lorenzo noch um seinen zehnten Titelgewinn bangen.

sid

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Sigurdssons emotionale WM-Mission

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

Handball-WM: Frankreich mit Kantersieg im Eröffnungsspiel

Handball-WM: Frankreich mit Kantersieg im Eröffnungsspiel

Doping: Drei Gewichtheberinnen müssen Olympia-Gold abgeben

Doping: Drei Gewichtheberinnen müssen Olympia-Gold abgeben

Kommentare