Vermeintliche Auftragskiller verhaftet

Mordfall Visser: Zwei weitere Haftbefehle

+
Die Polizei untersuchte ein Haus in Spanien.

Valencia - Nach dem Doppelmord an der niederländischen Ex-Volleyballerin Ingrid Visser und deren Lebensgefährten hat die spanische Justiz Haftbefehle gegen zwei weitere Verdächtige erlassen.

Dabei handelte es sich um zwei Rumänen, die im Verdacht stehen, als Auftragskiller das Paar umgebracht zu haben. Wie die Zeitung „Las Provincias“ am Donnerstag berichtete, verweigerten die beiden Männer bei ihrer Vernehmung die Aussage und machten keinerlei Angaben über die möglichen Drahtzieher des Verbrechens.

Zuvor war bereits der Spanier Juan Cuenca in Untersuchungshaft genommen worden. Der 36-Jährige war der Geschäftsführer des mittlerweile aufgelösten Volleyballclubs CAV Murcia gewesen, für den die Niederländerin bis vor zwei Jahren gespielt hatte. Er steht bei der Polizei im Verdacht, die Auftragskiller angeheuert zu haben.

Die 35-jährige Rekordnationalspielerin der Niederlande und ihr Partner Lodewijk Severein (57) waren vor gut zwei Wochen in Spanien als vermisst gemeldet worden. Ihre Leichen wurden am Sonntag in einer Zitronenplantage in der Nähe von Murcia im Südosten Spaniens entdeckt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Comeback am Reck? Olympiasieger Hambüchen liebäugelt mit Rückkehr bei Heim-WM

Comeback am Reck? Olympiasieger Hambüchen liebäugelt mit Rückkehr bei Heim-WM

Fünfter Sieg in Folge über Nadal: Federer gewinnt Masters in Shanghai

Fünfter Sieg in Folge über Nadal: Federer gewinnt Masters in Shanghai

DTM: Fehlerfreier Rast sichert sich sensationell den Titel

DTM: Fehlerfreier Rast sichert sich sensationell den Titel

Winterspiele 2026: Tiroler stimmen über Innsbrucks Bewerbung ab

Winterspiele 2026: Tiroler stimmen über Innsbrucks Bewerbung ab

Kommentare