Kenianischer Doppelsieg

Mockenhaupt bei New York Marathon Siebte

+
Langstrecken-Ass Sabrina Mockenhaupt ist beim New York Marathon unter die Top 10 gelaufen. Die 32 Jahre alte Siegerländerin kam nach 2:29:10 als Siebte ins Ziel und knackte die Norm für die Europameisterschaft 2014 in Zürich.

New York - Langstrecken-Ass Sabrina Mockenhaupt ist beim New York Marathon unter die Top 10 gelaufen. Die 32 Jahre alte Siegerländerin kam nach 2:29:10 als Siebte ins Ziel und knackte die Norm für die Europameisterschaft 2014 in Zürich.

Den Marathon-Klassiker gewann die Kenianerin Priscah Jeptoo. Die Olympiazweite von London triumphierte nach 2:25:07 Stunden vor der Äthiopierin Buzunesh Deba (2:26:56).

Jeptoo, die auch beim London-Marathon als Erste durchs Ziel gelaufen war, gewann 100.000 Dollar Preisgeld und zusätzliche eine Prämie von 500.000 Dollar für den Gesamtsieg der World-Marathon-Serie.

Bei den Männern gewann ebenfalls ein Kenianer: Geoffrey Mutai verteidigte nach 2:08:23 Stunden seinen Titel, den er 2011 gewonnen hatte. Im vergangenen Jahr war der New-York-Marathon wegen der Folgen des Hurrikans „Sandy“ abgesagt worden. Auch Mutai kassierte wie seine Landsfrau Jeptoo neben dem 100.000-Preisgeld den Jackpot über 500.000 Dollar.

SID

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Jan Ullrich wird Sportlicher Leiter bei Rad-Klassiker

Jan Ullrich wird Sportlicher Leiter bei Rad-Klassiker

Giro d'Italia: Motorrad löst Massen-Crash aus - Video

Giro d'Italia: Motorrad löst Massen-Crash aus - Video

Golden State Warriors fegen San Antonio Spurs vom Platz

Golden State Warriors fegen San Antonio Spurs vom Platz

Zverev erreicht Achtelfinale - Kerber scheitert früh

Zverev erreicht Achtelfinale - Kerber scheitert früh

Kommentare