Leichtathletik-WM

Medaillenregen für Deutschland in Moskau

+
Raphael Holzdeppe holt Gold im Stabhochsprung.

Moskau - Ein erfolgreicher WM-Tag: Raphael Holzdeppe holt Gold, Christina Schwanitz Silber und Björn Otto Bronze. Damit kann Deutschland sich nach zwei Tagen Leichtathletik-WM über vier Medaillen freuen.

Raphael Holzdeppe hat am dritten Tag der Leichtathletik-WM als erster deutscher Stabhochspringer WM-Gold gewonnen. Gleichzeitig brach er einen Bann und schlug erstmals bei einem Großereignis Frankreichs „Überflieger“ Renaud Lavillenie. Mit im ersten Versuch bezwungenen 5,89 m gewann der Zweibrücker Gold vor dem höhengleichen Olympiasieger. Bronze und damit die bereits vierte deutsche WM-Medaille holte der Olympiazweite Björn Otto (Köln) mit 5,82 m. Minuten zuvor hatte Kugelstoßerin Christina Schwanitz mit Bestleistung von 20,41 m im letzten Versuch Silber gewonnen.

„Ich habe mich gut gefühlt, aber damit rechnet man vorher nicht“, sagte Holzdeppe in der Stunde seines größten Triumphes. Bis zum letzten Augenblick hatte der Pfälzer auf den Konter des Franzosen gewartet: „Lavillenie ist immer zuzutrauen, dass er die 5, 96 m noch überspringt. Diesmal hat es nicht geklappt. Auch er ist nur ein Mensch“, meinte der Olympiadritte.

Björn Otto war in Rage, nachdem seine Goldträume am Moskauer Himmel zerplatzt waren. „Das war sehr ungeschickt von dem scheiß Kameramann, dass er sich dreimal im Kreis dreht, der steht einen halben Meter neben meiner Bahn. Das hat richtig Nerven gekostet“, ereiferte sich der angehende Berufspilot über einen Zwischenfall während des Wettkampfes und meinte: „Es ging schon damit los, dass die scheiß Anlage nicht funktioniert hat...“

„Unglaublich, dass mir das im letzten Versuch noch gelungen ist“, meinte die fast freudentrunkene Hallen-Europameisterin Christina Schwanitz nach der Steigerung ihrer Bestleistung um 20 Zentimeter. Zuvor hatte die Sächsin an fünfter Position gelegen. Ihr fünftes WM-Gold gewann die zweimalige Olympiasiegerin Valerie Adams (Neuseeland/20,88), Bronze ging an Gong Lijiao (China/19,95).

Durch Robert Harting liegt am Dienstag weiteres deutsches Edelmetall in der Luft, nachdem zuvor schon Zehnkämpfer Michael Schrader (Leverkusen) Silber gewonnen hatte. „Ich kann kaum erwarten, dass es richtig losgeht“, meinte der Diskus-Olympiasieger, der auf den dritten WM-Titel in Serie hofft. Eine Außenseiterchance hat Martin Wierig (Magdeburg), der Harting dieses Jahr erstmals hatte schlagen konnte.

„Endlich eine Medaille“ will Stabhochspringerin Silke Spiegelburg (Leverkusen) nach vier vierten Plätzen im Kampf um Medaillen, zuletzt 2012 bei Olympia. Kein Edelmetall ist durch die Siebenkämpferinnen zu erwarten. Julia Mächtig (Neubrandenburg) war 22. bei Halbzeit (3531 Punkte), Claudia Rath (LG Frankfurt) Achte (3733).

Schnellste Frau der Welt wurde am Tag nach dem 100-m-Triumph von Weltstar Usain Bolt dessen Teamkameradin aus Jamaika. In Jahresweltbestzeit von 10,72 Sekunden triumphierte Olympiasiegerin Shelly-Ann Fraser-Pryce. Deutschlands Top-Sprinterin Verena Sailer (Mannheim) und Youngster Tatjana Pinto (Münster) waren im Halbfinale ausgeschieden.

Im 400-m-Lauf der Frauen rang die britische Olympiasiegerin Christina Ohuruogu (Großbriannien) bei Zeitgleichheit in 49,41 Ex-Weltmeisterin Amante Montsho (Botswana) nieder. Über 110 m Hürden triumpierte David Oliver in Jahres-Weltbestzeit von 13,00 Sekunden beim US-Doppelsieg vor Ryan Wilson. Hammerwurf-Gold holte überraschend der Pole Pawel Fajdek mit Jahres-Weltbestleistung von 81,97 m.

Auf der Strecke geblieben sind in Runde eins bisher zehn der 29 gestarteten Deutschen, am Montag auch Steffen Uliczka (Kronshagen/Kiel) als Siebter über 3000 m Hindernis und der im Diskuswurf um einen Platz am Finalvorstoß gescheiterte Christoph Harting (Berlin), jüngerer Bruder des Olympiasiegers. Zudem musste Silvio Schirrmeister (Chemnitz), deutscher Meister über 400 m Hürden, wegen Verdachts auf Muskelfaserriss vor dem Vorlauf passen.

SID

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Sigurdssons emotionale WM-Mission

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

Doping: Drei Gewichtheberinnen müssen Olympia-Gold abgeben

Doping: Drei Gewichtheberinnen müssen Olympia-Gold abgeben

Australian Open: Gutes Los für Kerber 

Australian Open: Gutes Los für Kerber 

Kommentare