WTA-Turnier in Luxemburg

Maria und Barthel im Achtelfinale - Petkovic fliegt raus

+
Mona Barthel spielte sich am Montag ins Achtelfinale.

Luxemburg - Tatjana Maria und Mona Barthel sind beim WTA-Tennisturnier in Luxemburg ins Achtelfinale eingezogen. Andrea Petkovic und Carina Witthöft spielten sich hingegen aus dem Turnier.

Nächste Erstrunden-Pleite für Andrea Petkovic: Die Fed-Cup-Spielerin aus Darmstadt unterlag beim WTA-Turnier in Luxemburg der Japanerin Misake Doi mit 5:7, 6:2, 5: 7. Petkovic, die an Nummer vier gesetzt war, kassierte damit den achten Erstrunden-K.o. in diesem Jahr. In der Vorwoche war in Linz ebenfalls im Auftaktmatch Endstation gewesen. Ausgeschieden ist ebenfalls die Hamburgerin Carina Witthöft, die 20-Jährige verlor gegen die 13 Jahre ältere Kroatin Mirjana Lucic-Baroni 4:6, 6:7 (3:7). Dagegen ist Tatjana Maria ins Achtelfinale eingezogen. Die Weltranglisten-73. aus Bad Saulgau gewann gegen die 17-jährige Französin Tessah Adrianjafitrimo 7:5, 7:5. In der Runde der besten 16 trifft Maria auf Mona Barthel (Neumünster), die sich gegen die an Nummer sechs gesetzte Sloane Stephens (USA) mit 6:4, 7:5 durchsetzte.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Nach Festnahme: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an

Nach Festnahme: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an

War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende

War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende

Carina Witthöft bei Tennisturnier in Luxemburg im Halbfinale

Carina Witthöft bei Tennisturnier in Luxemburg im Halbfinale

Kleber vor NBA-Debüt: „Die Vorfreude ist unglaublich groß“

Kleber vor NBA-Debüt: „Die Vorfreude ist unglaublich groß“

Kommentare