Haarriss

Huck sagt WM-Kampf gegen Arslan ab

+
Die beiden Profi-Boxer Firat Arslan (l) und Marco Huck (r) werden erstmal nicht gegeneinander kämpfen

Stuttgart - Der WM-Kampf zwischen WBO-Weltmeister Marco Huck und Herausforderer Firat Arslan ist abgesagt worden. Der Grund: eine Verletzung des Titelverteidigers.

Der 28 Jahre alte Marco Huck hat sich im Sparring einen Haarriss im linken Ellenbogen zugezogen und verzichtet auf Anraten der Ärzte auf den Kampf gegen Herausforderer Firat Arslan. Die beiden Cruisergewichter hätten am kommenden Samstag in Stuttgart gegeneinander boxen sollen.

„Ich bin total enttäuscht. Ich war in so guter Form, und jetzt war die komplette Vorbereitung umsonst“, sagte Huck. Beide waren bereits im November 2012 gegeneinander angetreten, damals hatte Huck gegen den Schwaben Arslan umstritten nach Punkten gesiegt.

Die besten Boxer-Sprüche

Die besten Boxer-Sprüche

SID

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

Haas will Karriere in diesem Jahr beenden

Haas will Karriere in diesem Jahr beenden

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

Kommentare