Haarriss

Huck sagt WM-Kampf gegen Arslan ab

+
Die beiden Profi-Boxer Firat Arslan (l) und Marco Huck (r) werden erstmal nicht gegeneinander kämpfen

Stuttgart - Der WM-Kampf zwischen WBO-Weltmeister Marco Huck und Herausforderer Firat Arslan ist abgesagt worden. Der Grund: eine Verletzung des Titelverteidigers.

Der 28 Jahre alte Marco Huck hat sich im Sparring einen Haarriss im linken Ellenbogen zugezogen und verzichtet auf Anraten der Ärzte auf den Kampf gegen Herausforderer Firat Arslan. Die beiden Cruisergewichter hätten am kommenden Samstag in Stuttgart gegeneinander boxen sollen.

„Ich bin total enttäuscht. Ich war in so guter Form, und jetzt war die komplette Vorbereitung umsonst“, sagte Huck. Beide waren bereits im November 2012 gegeneinander angetreten, damals hatte Huck gegen den Schwaben Arslan umstritten nach Punkten gesiegt.

Die besten Boxer-Sprüche

Die besten Boxer-Sprüche

SID

Das könnte Sie auch interessieren

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini

Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini

Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck

Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck

Neureuther mit ehrlichen Worten vor Geburt seines Kindes

Neureuther mit ehrlichen Worten vor Geburt seines Kindes

Schröder verliert mit Atlanta letztes NBA-Vorbereitungsspiel

Schröder verliert mit Atlanta letztes NBA-Vorbereitungsspiel

Kommentare