Yerandy Lopez Fuentes

Kubanischer Boxer bricht während Kampf tot im Ring zusammen

Havanna - Ein Kampf ist für einen kubanischen Boxer tödlich geendet. Yerandy Lopez Fuentes war plötzlich im Ring zusammengebrochen.

Der kubanische Amateurboxer Yerandy Lopez Fuentes ist während eines Kampfes in Havanna gestorben. Wie erst jetzt bekannt wurde, brach der 19-Jährige bereits am 11. Juni in der zweiten Runde des Kampfes ohne Wirkung eines Treffers tot zusammen. Eine Autopsie ergab nach Angaben des Nachrichtenportals Cubadebate, dass Fuentes dem plötzlichen Herztod erlag.

Eduardo Limonta, Generalsekretär des kubanischen Boxverbandes, bestätigte den Todesfall im Rahmen des Roberto-Balado-Turniers. Fuentes gehörte seit 2013 zur kubanischen Landesstaffel und vertrat sein Land bei der Junioren-WM 2014 in Kiew (Ukraine).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Meistgelesene Artikel

Becker über Kerber in Melbourne: „Mich erinnert das sehr an 2016“

Becker über Kerber in Melbourne: „Mich erinnert das sehr an 2016“

Australian Open: Kerber lässt Scharapowa keine Chance

Australian Open: Kerber lässt Scharapowa keine Chance

Australian Open: Sechs deutsche Tennisprofis weiter

Australian Open: Sechs deutsche Tennisprofis weiter

Zweite Pleite in Folge: Nowitzki verliert mit Dallas gegen Denver

Zweite Pleite in Folge: Nowitzki verliert mit Dallas gegen Denver

Kommentare