Überraschung in Wimbledon

Kerber folgt Lisicki ins Viertelfinale

+
Angelique Kerber steht im Viertelfinale von Wimbledon.

London - Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber ist Sabine Lisicki  ins Viertelfinale von Wimbledon gefolgt. Die Kielerin setzt sich gegen die Russin Maria Scharapowa  durch.

Die Weltranglistensiebte aus Kiel schaffte auf dem Center Court die Überraschung und setzte sich nach 2:37 Stunden gegen French-Open-Siegerin Maria Scharapowa  aus Russland 7:6 (7:4), 4:6, 6:4 durch. Kerber verwandelte ihren siebten Matchball zum Sieg.

In der Runde der besten Acht trifft Kerber am Mittwoch auf die Kanadierin Eugenie Bouchard, die in Runde drei die Darmstädterin Andrea Petkovic bezwungen hatte. Gegen Bouchard hatte Kerber im Achtelfinale von Roland Garros deutlich verloren.

Kerber feierte im fünften Aufeinandertreffen mit Scharapowa den zweiten Sieg. Bei ihrer siebten Wimbledon-Teilnahme steht die 26 Jahre alte Linkshänderin zum zweiten Mal nach 2012 im Viertelfinale. Damals hatte sie in der Runde der besten Acht Lisicki bezwungen und war erst im Halbfinale gescheitert.

SID

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben

Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben

French Open: Das sind Beckers Top-Favoriten

French Open: Das sind Beckers Top-Favoriten

Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf

Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf

Vorentscheidung? Rhein-Neckar Löwen siegen auch in Flensburg

Vorentscheidung? Rhein-Neckar Löwen siegen auch in Flensburg

Kommentare