Abschied am 2. Februar

DTB: Steeb tritt als Vizepräsident zurück

+
Charly Steeb sieht für sich keine Perspektive mehr im DTB-Präsidium.

Köln - Der dreimalige Davis-Cup-Gewinner Carl-Uwe Steeb tritt als Vizepräsident Sport des Deutschen Tennis Bundes (DTB) zurück.

„Da sich seine neuen Aktivitäten sowohl zeitlich als auch inhaltlich nicht mehr mit seinem Amt als DTB-Vizepräsident in Einklang bringen lassen, wird Steeb sein Amt zur Verfügung stellen und sich nach der Davis Cup Partie Deutschland gegen Spanien am 2. Februar 2014 aus dem DTB-Präsidium verabschieden“, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes. Steeb war im November 2011 für drei Jahre gewählt worden.

„Wir bedauern sein Ausscheiden seshr“, sagte DTB-Präsident Karl Altenburg: „Weil wir sehr gut zusammengearbeitet haben und er für uns im Präsidium eine ganz wichtige Rolle gespielt hat.“ Altenburg hat Steeb in den DTB-Beirat eingeladen, „damit er dem DTB auch in Zukunft mit Rat zur Seite stehen kann“.

sid

Mehr zum Thema:

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Sigurdssons emotionale WM-Mission

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

Kommentare