Kaymer: Woods verdient mehr Respekt

+
Martin Kaymer.

Dubai - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat sich für Tiger Woods stark gemacht und mehr Respekt im Umgang mit dem ehemaligen Weltranglistenersten eingefordert.

 „Man sollte es Tiger nicht unnötig schwer machen. Wir müssen ihm wegen seiner Verdienste für den Golfsport dankbar sein“, sagte der 26-Jährige aus Mettmann vor dem Start des Turniers in Dubai.

„Jeder weiß, dass er derzeit Probleme mit seinem Spiel hat. Lasst ihn einige Dinge in Ordnung bringen, auch in seinem Privatleben, und wir werden wieder mehr Leute sehen, die am Sonntagnachmittag Fotos von ihm schießen“, sagte Kaymer über Woods, der seit 14 Monaten kein Turnier gewonnen hat.

Kaymer geht bei der Dubai Desert Classic zum ersten Mal in seiner Karriere gemeinsam mit dem US-Star auf die Runde, dazu gesellt sich Lee Westwood. Der Engländer führt in der Weltrangliste derzeit vor dem Deutschen und Woods, der im Zuge pikanter Veröffentlichungen über sein ausschweifendes Sexualleben privat wie sportlich in eine schwere Krise geraten war.

Krösus Woods, Durchschnittsverdiener Dirkules: Die Geldrangliste des Sports

Woods abgelöst & Schumi bester Deutscher: Die Geldrangliste des Sports

Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Golfprofi Tiger Woods wurde als Krösus unter den internationalen Top-Verdienern des Sports abgelöst. Stattdessen wird US-Profi-Boxer Floyd Mayweather jr. von "Forbes" an der Spitze der Großverdiener im Profisport geführt, was Preisgeld und Gehalt plus Werbeeinnahmen angeht. © Getty
Der neue Spitzenreiter in der Geldrangliste heißt Floyd Mayweather jr. Der US-Boxer verdiente durch seine Kämpfe und mit Werbung umgerechnet ungefähr 67 Millionen Euro. © dpa
Platz 2: Der philippinsche Boxer Manny Pacuiao mit 49 Millionen Euro. © dpa
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 3: Woods kassierte 46,9 Millionen Euro im Jahr. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 4: LeBron James (Basketball) mit 41,9 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 5: Roger Federer (Tennis) mit 41,6 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 6: Kobe Bryant (Basketball) mit 41,3 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 7: Phil Mickelson (Golf) mit 37,8 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 8: David Beckham (Fußball) mit 36,4 Milllionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 9: Cristiano Ronaldo (Fußball) mit 33,6 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 10: Peyton Manning (American Football) mit 33,5 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 11: Lionel Messi (Fußball) mit 31 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 16: Rafael Nadal (Tennis) mit 26,4 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 18: Alex Rodriguez (Baseball) mit 26,3 Millionen Euro. © Getty
Platz 19: Fernando Alonso (Formel 1) mit 25,5 Millionen Euro. © dpa
Platz 20: Michael Schumacher (Formel 1) mit 23,7 Millionen Euro . © dpa
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 20: Valentino Rossi (Motorrad) mit 23,7 Millionen Euro © Getty
Platz 24: Lewis Hamilton (Formel 1) mit 22,1 Millionen Euro. © Getty
Platz 24: Der Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko muss sich mit 22,3 Millionen Euro einen Platz mit Lewis Hamilton teilen.
Platz 26: Die beste Frau im Ranking ist Maria Scharapova mit 22,1 Millionen Euro.
Platz 37: Mit ungefähr 19 Millionen Euro Manchesters Superstar Wayne Rooney.

Für Kaymer geht in

Dubai

ein

Traum

in Erfüllung. „Ich will schon seit seinem Masters-Sieg im Jahr 1997 an der Seite von Tiger spielen“, erklärte Kaymer, der den Triumph damals im

Fernsehen

verfolgt hatte. „Es war eins der ersten Turniere, die ich mir angeschaut habe. Zu sehen, wie der beste Golfer ein solches Turnier gewinnt, war für mich eine Inspiration und Motivation.“

Kaymer war am Montag in Abu Dhabi als Gewinner des Laureus World Sport Awards ausgezeichnet worden. Der Golfprofi erhielt den „Sport-Oscar“ in der Kategorie „Durchbruch des Jahres“.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Kommentare