Jahrestag der Schüsse

Pistorius: Tiefe Trauer um Steenkamp

+
Oskar Pistorius vor Gericht.

Pretoria - Der südafrikanische Paralympics-Star Oskar Pistorius  hat am Jahrestag der tödlichen Schüsse auf seine Freundin Reeva Steenkamp öffentlich das „entsetzliche Unglück“ bedauert.

„Der Schmerz und die Traurigkeit, insbesondere für die Eltern, Familie und Freunde von Reeva erfüllen mich mit tiefer Trauer“, heißt es in einer am Freitag veröffentlichten Stellungnahme auf seiner Webseite.

Der Verlust Reevas und die „traumatischen“ Ereignisse dieses Tages, „werde ich mein Leben lang mit mir tragen“, so Pistorius, dessen Prozess am 3. März in Pretoria beginnt. „Keine Worte können meine Gefühle über das entsetzliche Unglück angemessen wiedergeben, das so viel seelische Pein für alle brachte, die Reeva wirklich liebten - und sie weiter lieben.“

In den frühen Morgenstunden des 14. Februar 2013 hatte Pistorius seine Freundin in seiner eigenen Wohnung durch eine verschlossene Badezimmertür erschossen. Er sagte später, er habe einen Einbrecher in der Wohnung vermutet. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm gezielten Mord vor. Seit Ende Februar befindet sich Pistorius gegen Kaution in Freiheit.

dpa

Mehr zum Thema:

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

Wolff und Heinevetter lassen DHB-Team träumen

Wolff und Heinevetter lassen DHB-Team träumen

Kommentare