Minimalziel erreicht

Hockey-Frauen im EM-Halbfinale

+
Die deutsche Hockey-Mannschaft freut sich über ihren Einzug ins Halbfinale der Em

Boom - Einen Punkt benötigten Deutschlands Hockey-Damen noch zum sicheren Halbfinal-Einzug bei der EM in Belgien. Beim 2:0 gegen Spanien wäre dann allerdings sogar ein höherer deutscher Sieg möglich gewesen.

Jamilon Mülders weiß genau, was seine Mannschaft kann. Dass es mit dem Halbfinal-Einzug bei der EM im belgischen Boom nicht klappen könnte, hat der Hockey-Bundestrainer nie befürchtet. „Wir haben eine echt intelligente Mannschaft. Die lernen im Turnier, die werden von Spiel zu Spiel besser“, sagt Mülders nach dem 2:0 (0:0) gegen Spanien im letzten Vorrundenspiel, das den deutschen Frauen den Gruppensieg und das Halbfinalticket sicherte.

Dass Deutschland als Tabellenerster in der Runde der letzten Vier wohl nicht auf Olympiasieger Niederlande trifft, ist dem 37-Jährigen völlig egal. „Es ist nicht wichtig, gegen wen wir als nächstes spielen. Wir machen unseren Job. Und wenn wir ihn gut machen, gewinnen wir“, sagt Mülders selbstbewusst. Und die bisherige Leistung seiner Mannschaft im Turnier gibt ihm recht.

Zwar zeigte der Vize-Europameister in der ersten Halbzeit gegen Spanien keine gute Leistung, doch nach der Pause zeigte das Team, was in ihm steckt. „Es hat lange gedauert, aber wir haben das richtig gemacht“, sagt auch Spielführerin Julia Müller. Gegen die sehr tief stehenden Spanierinnen sorgten Eileen Hoffmann (66. /Strafecke) und Marie Mävers (70./Strafecke) erst spät für die Entscheidung.

Deutschland begann mit viel Schwung und erspielte sich in den ersten zehn Minuten einige Möglichkeiten. Allerdings fehlte die letzte Präzision im Abschluss. Nach zehn Minuten kamen die Spanierinnen etwas besser in die Begegnung und konnten den ein oder anderen schnellen Konter setzen. Allerdings schaffte es das Team von Trainer Adrian Lock kaum in den Kreis und erspielte sich während des kompletten Spiels nur eine einzige Torchance (36.), die Torhüterin Kim Platten souverän vereitelte.

Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) tat sich dennoch schwer mit Spanierinnen, die kaum aus der eigenen Hälfte herauskamen. Nach der Halbzeit dauerte es ein bisschen, bis die Deutschen wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgten, immer wieder blieb das Team am Gegner hängen.

Das nach Olympia 2012 stark verjüngte Team von Mülders greift nun nach der insgesamt elften EM-Medaille. Dabei hatte es vor Beginn der EM durchaus Anlass zu Sorgenfalten auf der Stirn von Mülders gegeben. Nach der erfolgreichen Qualifikation für die WM 2014 in Den Haag und dem Sieg über Olympiasieger Niederlande im Finale des Drittrundenturniers der World League folgten in der Vorbereitung zwei bittere Klatschen gegen das Oranje-Team. „Das sieht halt immer ein bisschen blöd aus, wenn wir in den Testspiele vor den jeweiligen Topturnieren auf den Deckel kriegen. Aber das ist auch einkalkuliert, wir lernen viel daraus“, sagt der Coach, der zuvor für die U21 der Männer zuständig war.

Mülders schaffte es, die Probleme zu minimieren und sein Team weiter zu verbessern. Wenn die Mannschaft nun auch noch die Abschlussschwäche, die sie in den Begegnungen mit Schottland und Spanien zeigte, in den Griff bekommt, könnte dem DHB-Team in Boom vielleicht der große Wurf gelingen, Titelverteidiger Niederlande vom Thron zu stoßen. Mülders zumindest glaubt fest daran, dass seine Schützlinge soweit sind: „Wir sind das Team, das die Niederlande zuletzt in einem Turnier geschlagen hat. Die Frage ist jetzt: Müssen wir auf sie schauen - oder sie eher auf uns?“

SID/dpa

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf

Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf

Vorentscheidung? Rhein-Neckar Löwen siegen auch in Flensburg

Vorentscheidung? Rhein-Neckar Löwen siegen auch in Flensburg

French Open: Die Titelverteidigerin startet erfolgreich

French Open: Die Titelverteidigerin startet erfolgreich

Petkovic scheitert bei French Open an Auftakthürde

Petkovic scheitert bei French Open an Auftakthürde

Kommentare