Rosberg auf Platz drei

Formel 1 Abschlusstraining: Hamilton vor Vettel

+
Lewis Hamilton (Mitte) mit Nico Rosberg.

Sakhir - Im Abschlusstraining vor dem Großen Preis von Bahrein hat sich Lewis Hamilton seinen Platz vor Vettel gesichert. Silberpfeil-Kollege Rosberg schaffte es auf den dritten Platz.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat im Abschlusstraining vor dem Großen Preis von Bahrain die Bestzeit gesetzt. Unmittelbar vor dem Qualifying (17.00 Uhr/RTL und Sky) landete der 30 Jahre alte Brite auf dem Kurs in der Wüste von Sakhir im Mercedes in 1:34,599 Minuten knapp vor Ferrari-Pilot Sebastian Vettel (Heppenheim/+0,069 Sekunden). Nico Rosberg (Wiesbaden/+0,369) wurde im zweiten Silberpfeil Dritter. WM-Spitzenreiter Hamilton greift im Wüstenstaat nach seiner vierten Pole Position in dieser Saison und verbesserte sich im Vergleich zum Vortag. Am ersten Trainingstag hatte Rosberg noch knapp die Nase vorn gehabt. Vierter im dritten freien Training wurde Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen (Finnland/+0,542). Nico Hülkenberg (Emmerich/+1,822) belegte im weiterhin unterlegenen Force India den neunten Platz. Vor dem vierten von 19 Saisonläufen führt Lewis Hamilton (68 Punkte) in der Gesamtwertung vor Sebastian Vettel (55) und Nico Rosberg (51). Hamilton feierte in diesem Jahr bereits zwei Siege und will in Bahrain seinen Vorjahreserfolg wiederholen.

SID

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Sigurdsson holt WM-Held Glandorf zurück

Sigurdsson holt WM-Held Glandorf zurück

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Kommentare