ARD: Sky wollte zuviel für das Finale haben

+
Sabine Lisicki hat sich mit leichtem Training vor dem Finaltag warm gehalten

London - Die ARD hat das Scheitern der Verhandlungen über eine Live-Übertragung des Damen-Endspiels mit Sabine Lisicki in Wimbledon bestätigt.

Die Partie zwischen Sabine Lisicki und Marion Bartoli aus Frankreich ist an diesem Samstag (15.00 Uhr) live und verschlüsselt nur beim Pay-TV-Sender Sky zu sehen (Wir berichten im Live-Ticker). Das Erste hatte sich nach eigenen Angaben bis Freitagnachmittag „intensiv bemüht“, die Free-TV-Rechte zu erwerben. „Leider sind die Verhandlungen an den überzogenen Preisvorstellungen von Sky gescheitert. Wir bedauern dies sehr“, teilte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky mit.

Das Match läuft nicht im Free-TV. Wie Sie es trotzdem verfolgen können, erfahren Sie hier auf merkur-online.de

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Nach Festnahme: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an

Nach Festnahme: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an

War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende

War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende

Carina Witthöft bei Tennisturnier in Luxemburg im Halbfinale

Carina Witthöft bei Tennisturnier in Luxemburg im Halbfinale

Kleber vor NBA-Debüt: „Die Vorfreude ist unglaublich groß“

Kleber vor NBA-Debüt: „Die Vorfreude ist unglaublich groß“

Kommentare