Erfurter Doping-Affäre: 28 Sportler betroffen

Köln - Die Dopingaffäre um den Erfurter Sportmediziner Andreas Franke hat offenbar größere Ausmaße als bislang angenommen. Mehrere Top-Athleten seien involviert, berichtet die ARD.

Nach Informationen der ARD-Sportschau und des WDR-Magazins „Sport Inside“ soll Franke das Blut von 28 Athleten, deren Namen der ARD bekannt sind, in seinen Praxisräumen einer UV-Behandlung unterzogen haben.

Unter den Sportlern aus dem Eisschnelllauf, Radsport und der Leichtathletik befinden sich sowohl Top-Athleten als auch erfolgreiche Nachwuchssportler, von denen einige zum Zeitpunkt der Behandlung noch minderjährig waren. Die Staatsanwaltschaft Erfurt ermittelt seit Frühjahr 2011 gegen den Sportmediziner wegen des Verdachts, „zu Dopingzwecken“ gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen zu haben.

Dabei geht es um den Zeitraum von 2006 bis 2011, in dem Franke Vertragsarzt des Olympiastützpunktes Erfurt war. Franke hatte erklärt, solche Behandlungen habe es nur bei Infekten gegeben, niemals zum Zwecke der Leistungssteigerung. Ihm droht eine Geldstrafe bzw. eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren. Bei einer Durchsuchung bei Franke waren im April 2011 nach Angaben der Staatsanwaltschaft „ein Haufen Beweismittel“ gesichert worden, darunter der Computer.

Mit möglichen Verstößen von Sportlern gegen Doping-Bestimmungen beschäftigt sich die Nationale Anti Doping Agentur (NADA). Deren Chefjustiziar Lars Mortsiefer hat inzwischen bestätigt, dass gegen eine Erfurter Eisschnellläuferin und einen Radsportler wegen des Verdachts der Anwendung einer unerlaubten Blutdoping-Methode Ermittlungen laufen. Für Sanktionen ist das Deutsche Sport-Schiedsgericht (DIS) in Köln zuständig.

SID tl ma

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Meistgelesene Artikel

Start in den Basketball-Playoffs: Bayern direkt gefordert

Start in den Basketball-Playoffs: Bayern direkt gefordert

Start in den Basketball-Playoffs: Bayern direkt gefordert
Das muss man wissen zum Großen Preis von Monaco

Das muss man wissen zum Großen Preis von Monaco

Das muss man wissen zum Großen Preis von Monaco

Kommentare