Doper unter sich

Armstrong springt Ullrich zur Seite

+
Lance Armstrong (l.) und Jan Ullrich waren Konkurrenten

Austin - Der gefallene Radsport-Star Lance Armstrong hat seinem alten Rivalen Jan Ullrich nach dessen Doping-Beichte einen aufmunternden Gruß geschickt und von den früheren Duellen geschwärmt.

„Jan Ullrich? Ein warmherziger Mensch, ein erstaunlicher Athlet, ein großartiger Wettkämpfer. Ich habe es geliebt, gemeinsam mir Dir den Ton anzugeben, mein Freund“, schrieb der 41 Jahre alte Texaner am Samstagabend bei Twitter.

Ullrich (39) hatte Blutdoping-Behandlungen beim umstrittenen spanischen Sportmediziner Eufemiano Fuentes zugegeben, sein ehemaliger Hauptkonkurrent Armstrong hatte jahrelangen Dopingmissbrauch auch mit EPO zugegeben. Dem Amerikaner wurden daraufhin sämtliche sieben Toursiege aberkannt.

Lesen Sie dazu: Ullrich gesteht Doping: Erboste Reaktionen

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

sid

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Sigurdssons emotionale WM-Mission

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

Kommentare