Doper unter sich

Armstrong springt Ullrich zur Seite

+
Lance Armstrong (l.) und Jan Ullrich waren Konkurrenten

Austin - Der gefallene Radsport-Star Lance Armstrong hat seinem alten Rivalen Jan Ullrich nach dessen Doping-Beichte einen aufmunternden Gruß geschickt und von den früheren Duellen geschwärmt.

„Jan Ullrich? Ein warmherziger Mensch, ein erstaunlicher Athlet, ein großartiger Wettkämpfer. Ich habe es geliebt, gemeinsam mir Dir den Ton anzugeben, mein Freund“, schrieb der 41 Jahre alte Texaner am Samstagabend bei Twitter.

Ullrich (39) hatte Blutdoping-Behandlungen beim umstrittenen spanischen Sportmediziner Eufemiano Fuentes zugegeben, sein ehemaliger Hauptkonkurrent Armstrong hatte jahrelangen Dopingmissbrauch auch mit EPO zugegeben. Dem Amerikaner wurden daraufhin sämtliche sieben Toursiege aberkannt.

Lesen Sie dazu: Ullrich gesteht Doping: Erboste Reaktionen

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Trump will Steuererleichterung für NFL kappen - Liga-Boss rät zum Einlenken

Trump will Steuererleichterung für NFL kappen - Liga-Boss rät zum Einlenken

Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini

Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini

Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck

Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck

Neureuther mit ehrlichen Worten vor Geburt seines Kindes

Neureuther mit ehrlichen Worten vor Geburt seines Kindes

Kommentare