NBA-Neuling

Schröder: "Nicht verrückt machen lassen"

+
Bleibt trotz geringer Einsatzzeiten gelassen: Dennis Schröder.

Atlanta - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder von den Atlanta Hawks bleibt trotz seiner geringen Einsatzzeit in den vergangenen NBA-Partien gelassen.

„Man darf sich nicht verrückt machen lassen“, sagte der 20 Jahre alte Point Guard in einem Interview der deutschen Seite der amerikanischen Profiliga. „Ich muss mich eben an das Spielen in der NBA gewöhnen - und es kommt natürlich hinzu, dass sich meine Gegenspieler gleichzeitig immer besser auf mich einstellen. Da sind ein paar Schwankungen ganz normal.“

Nach einem ordentlichen Saisonstart und einer Einspielsperre stand der Neuling in den jüngsten sechs Partien nur noch zweimal insgesamt zehn Minuten auf dem Parkett. „Natürlich ist es schwer, eine Top-Leistung zu zeigen, wenn man erst dann reinkommt, wenn quasi schon alles vorbei ist“, sagte Schröder. „Aber genau das muss man in der NBA eben können.“ Beim 92:109 gegen die Orlando Magic erzielte er am Dienstag (Ortszeit) in den letzten fünf Minuten vier Punkte.

dpa

Mehr zum Thema:

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Sigurdssons emotionale WM-Mission

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

Kommentare