NBA

Dallas verliert trotz starkem Nowitzki, Pleiß erfolgreich

+
Dirk Nowitzki.

Dallas - Trotz 24 Punkten von Dirk Nowitzki  haben die Dallas Mavericks gegen die New Orleans Pelicans eine Pleite kassiert.

Trotz einer starken Leistung von Superstar Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA auch das zweite Spiel des neuen Jahres verloren. Gegen die New Orleans Pelicans musste das Team des Würzburgers eine 98:105-Niederlage einstecken.

Nowitzki war mit 24 Punkten einmal mehr bester Schütze seines Teams, konnte die 15. Saisonpleite der Texaner aber nicht verhindern. Dallas, das tags zuvor bei den Miami Heat unterlegen war (82:109), belegt im Westen weiter den fünften Platz.

Besser lief es für Nationalspieler Tibor Pleiß mit Dallas-Verfolger Utah Jazz. Gegen die Memphis Grizzlies gelang Utah ein 92:87 nach Verlängerung und der zweite Sieg in Folge. Der 26 Jahre alte Center Pleiß durfte sich in 17:08 Minuten Spielzeit auszeichnen und steuerte sechs Punkte sowie sechs Rebounds bei. Bester Werfer für Utah war Rodney Hood mit 32 Zählern.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

NBA: Schröder führt Atlanta zu Rekordsieg - Zipsers Bulls verlieren erneut

NBA: Schröder führt Atlanta zu Rekordsieg - Zipsers Bulls verlieren erneut

Trotz erfolgreicher EM: Deutsche Basketballer starten mit Ärger in WM-Quali

Trotz erfolgreicher EM: Deutsche Basketballer starten mit Ärger in WM-Quali

ATP-Finale: Thiem scheitert gegen Goffin

ATP-Finale: Thiem scheitert gegen Goffin

Üble Nachrede: Nadal bekommt Schadensersatz von Ex-Ministerin

Üble Nachrede: Nadal bekommt Schadensersatz von Ex-Ministerin

Kommentare