Ungeschlagen

Serbien jetzt Erster in DBB-Gruppe

+
Serbien bleibt auch gegen Italien ungeschlagen.

Berlin - Die deutsche Gruppe hat einen neuen Spitzenreiter. Vize-Weltmeister Serbien springt nach dem Sieg während der Basketball-EM gegen Italien Rang eins.

Vize-Weltmeister Serbien hat sich bei der Basketball-EM Platz eins in der Deutschland-Gruppe gesichert. Die Serben setzten sich am Donnerstag in Berlin gegen Italien mit 101:82 durch und blieben damit in der Vorrunde ungeschlagen. Die Italiener, die am Mittwoch in einem Krimi Deutschland besiegt hatten, beenden die Vorrunde mit einer Bilanz von 3:2-Siegen. Auf welchem Platz sie ins Achtelfinale einziehen, hängt von den letzten beiden Partien der Gruppe B ab. Bester Werfer bei Serbien war Milos Teodosic mit 26 Punkten. Bei Italien kam Alessandro Gentile auf 19 Zähler.

Nach Griechenland und Kroatien erreichte in Gruppe C in Zagreb auch Slowenien das Achtelfinale. Der EM-Gastgeber von 2013 setzte sich mit 62:51 gegen Mazedonien durch und feierte den dritten Sieg im fünften Spiel. Ebenfalls zum Abschluss der Vorrunde bezwang Belgien in Gruppe D in Riga mit 79:71 die Ukraine und zog ebenfalls in die Endrunde in Lille ein.

dpa

Mehr zum Thema:

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

NFL: Pittsburgh und Green Bay komplettieren Halbfinale

Wolff und Heinevetter lassen DHB-Team träumen

Wolff und Heinevetter lassen DHB-Team träumen

Kommentare