Sieg vor Spielern des FC Bayern

Djokovic holt sich 60. Titel seiner Karriere

+
Novak Djokovic siegte gegen Rafael Nadal.

Doha - Mit dem 60. Titel seiner Karriere ist der Weltranglistenerste Novak Djokovic ins Tennisjahr 2016 gestartet. Er hatte dabei auch Zuschauer vom FC Bayern.

Beim ATP-Turnier in Doha entzauberte der Serbe den hinter ihm an Nummer zwei gesetzten Spanier Rafael Nadal in 73 Minuten mit 6:1, 6:2 und trug sich damit in Katar zum ersten Mal in die Siegerlisten ein. Nadal hatte das Turnier 2014 gewonnen.

Nach dem 47. Duell der beiden Kontrahenten ging Djokovic im direkten Vergleich erstmals überhaupt mit 24:23 in Führung. Seit fast zwei Jahren hat der in Dohar vollkommen chancenlose Nadal nicht mehr gegen den Branchenführer aus Serbien gewonnen. Zuletzt behielt Nadal im Finale der French Open 2014 die Oberhand.

In der „ewigen“ Turniersiegerliste der ATP liegt Djokovic gemeinsam mit Andre Agassi (USA) auf Platz neun. Er ist in der bis 1968 zurückreichenden Open Era erst der zehnte Spieler mit 60 Turniersiegen. Angeführt wird diese Liste von US-Altstar Jimmy Connors (109), bester Deutscher ist auf Platz zwölf Boris Becker mit 49.

Unter den Zuschauern in Doha waren auch einige Spieler des FC Bayern München und der Trainer Pep Guardiola. Der deutsche Fußball-Rekordmeister hält derzeit sein Trainingslager in Katar ab.

SID

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Sigurdssons emotionale WM-Mission

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

Kommentare