Er holte Bronze in Sydney

IOC hat Armstrongs Olympia-Medaille zurück

+
Lance Armstrong

Lausanne - Nicht nur eine lebenslange Dopingsperre muss Lance Armstrong verbüßen. Nun musste der ehemalige Rad-Superstar auch seine Olympia-Medaille zurück geben.

Nach monatelanger Warterei hat das IOC die Olympia-Medaille des ehemaligen Rad-Superstars Lance Armstrong wieder in eigenem Besitz. Nachdem der Texaner mit einer lebenslangen Dopingsperre bestraft wurde, hatte ihn das Internationale Olympische Komitee (IOC) aufgefordert, seine bei den Spielen 2000 in Sydney gewonnene Bronzemedaille zurückzugeben.

Vor knapp zwei Wochen gab Armstrong die Medaille beim Nationalen Olympischen Komitee der USA (USOC) ab, am Mittwoch bestätigte das IOC den Eingang. „Wir haben sie“, erklärte IOC-Sprecher Mark Adams. Damit gehe „ein trauriges Kapitel“ zu Ende. Die Ringe-Organisation hatte bereits zuvor entschieden, die Bronzemedaille nicht an einen anderen Fahrer weiterzugeben.

Pressestimmen zur Armstrong-Beichte

Pressestimmen zur Armstrong-Beichte: "Er bereut nichts"

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Meistgelesene Artikel

NBA: Schröder führt Atlanta zu Rekordsieg - Zipsers Bulls verlieren erneut

NBA: Schröder führt Atlanta zu Rekordsieg - Zipsers Bulls verlieren erneut

Hochzeitsparty gegen den Frust: Zverev will ATP-Finale abhaken

Hochzeitsparty gegen den Frust: Zverev will ATP-Finale abhaken

ATP-Finale: Thiem scheitert gegen Goffin

ATP-Finale: Thiem scheitert gegen Goffin

Kerber zieht Konsequenzen und verpflichtet neuen Coach

Kerber zieht Konsequenzen und verpflichtet neuen Coach

Kommentare