Nach hartem Kampf gegen Radwanska

Kerber scheidet in Peking aus

+
Aus in Peking: Gegen Agnieszka Radwanska hatte Angelique Kerber letzten Ende keine Chance

Peking - Angelique Kerber hat das zweite Duell mit der Weltranglistenvierten Agnieszka Radwanska innerhalb kurzer Zeit verloren.

Die Tennisspielerin aus Kiel zog gegen die Polin am Freitag beim WTA-Turnier in Peking mit 6:7 (7:9), 4:6 den Kürzeren und verpasste damit den Einzug ins Halbfinale der mit 5,19 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung. Nach einem 1:5 im ersten Satz kämpfte sich Kerber noch einmal heran und glich zum 5:5 aus, ehe sie in einem knappen Tiebreak doch noch den ersten Durchgang abgeben musste. Nach 1:43 Stunden beendete dann im zweiten Satz ein Fehler von Kerber das Match. Die Linkshänderin war in der chinesischen Hauptstadt die letzte deutsche Vertreterin.

Bloß nichts Wabbeliges! Angelique Kerber von A bis Z

Bloß nichts Wabbeliges! Angelique Kerber von A bis Z

In der vergangenen Woche hatte sich die deutsche Fedcup-Spielerin im Viertelfinale von Tokio noch gegen Radwanska durchgesetzt und erst im Finale der Tschechien Petra Kvitova geschlagen geben müssen.

dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

Deutschland mit Mühe zum vierten WM-Sieg

Australian Open: Gutes Los für Kerber 

Australian Open: Gutes Los für Kerber 

Trotz Aufholjagd: Schröders Serie mit Hawks reißt

Trotz Aufholjagd: Schröders Serie mit Hawks reißt

Kommentare