Kerber: Gute Chancen auf WTA-Finale

+
Angelique Kerber

Peking - Angelique Kerber hat nach ihrer Finalteilnahme in Tokio beste Chancen auf eine Teilnahme am WTA-Finale der besten acht Spielerinnen in Istanbul (22. bis 27. Oktober).

Die 25-Jährige aus Kiel verbesserte sich im relevanten Champions Race von Rang zwölf mit 3315 Punkten auf Platz acht und wäre damit zum zweiten Mal in Folge beim Masters am Bosporus dabei.

Allerdings haben auch noch die hinter Kerber stehenden Jelena Jankovic (Serbien/3220), Roberta Vinci (Italien/3150), Sloane Stephens (USA/3115) und Caroline Wozniacki (Dänemark/3051) Chancen auf den achten Rang. Bereits qualifiziert für das mit sechs Millionen Dollar dotierte WTA-Finale sind Titelverteidigerin Serena Williams (USA), Wiktoria Asarenka (Weißrussland), Maria Scharapowa (Russland), Agnieszka Radwanska (Polen) sowie Li Na (China). Sara Errani (Italien) und Petra Kvitova (Tschechien) auf Platz sechs und sieben sind von Kerber nur noch theoretisch einzuholen.

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

Linkshänderin Kerber ist in dieser Woche - wie auch ihre Konkurrentinnen - beim WTA-Turnier in Peking am Start, danach geht es nach Moskau. Im vergangenen Jahr hatte die Fed-Cup-Spielerin bei ihrem Masters-Debüt alle drei Gruppenspiele verloren und das Halbfinale verpasst.

Gut möglich, dass zur Qualifikation für Istanbul auch Platz neun reichen würde, denn French-Open-Siegerin Maria Scharapowa laboriert derzeit an einer Schulterverletzung und hatte zuletzt ihre Teilnahme in Tokio und Peking absagen müssen.

SID

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben

Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben

French Open: Das sind Beckers Top-Favoriten

French Open: Das sind Beckers Top-Favoriten

Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf

Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf

Zverev gewinnt Masters in Rom und erobert die Top Ten

Zverev gewinnt Masters in Rom und erobert die Top Ten

Kommentare