Sturz an einer Rampe

15-Jähriger bei Motocross-Rennen gestorben

Rudolstadt - Ein 15-Jähriger ist bei einem Motocross-Rennen auf einer Strecke in Rudolstadt-Groschwitz (Thüringen) tödlich verunglückt.

Der Jugendliche sei am Samstag an einer Rampe mit seiner Crossmaschine gestürzt und habe sich so schwere Verletzungen zugezogen, dass er noch an der Unfallstelle gestorben sei, teilte die Polizei mit. Ein Verschulden anderer Rennteilnehmer an dem Unfall bestehe nicht. Das Rennen wurde beendet, die Strecke nach dem Unfall geschlossen, wie der Motorsportclub Rudolstadt bekanntgab.

Nach seinen Angaben liegt die Strecke in einem Wald und ist etwa 1300 Meter lang. Sie sei technisch anspruchsvoll und ermögliche an mehreren Stellen Sprünge, heißt es auf der Internetseite des Clubs.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Jan Ullrich wird Sportlicher Leiter bei Rad-Klassiker

Jan Ullrich wird Sportlicher Leiter bei Rad-Klassiker

Giro d'Italia: Motorrad löst Massen-Crash aus - Video

Giro d'Italia: Motorrad löst Massen-Crash aus - Video

Golden State Warriors fegen San Antonio Spurs vom Platz

Golden State Warriors fegen San Antonio Spurs vom Platz

Zverev erreicht Achtelfinale - Kerber scheitert früh

Zverev erreicht Achtelfinale - Kerber scheitert früh

Kommentare