Bragula hofft auch auf Dreher, Radke und Seidel

VfL Wildeshausen kann in Firrel wieder auf Michael Eberle bauen

Michael Eberle vom Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen auf dem Weg zum Tor.
+
Will wieder durchstarten: Michael Eberle hat seinen Infekt auskuriert.

Wildeshausen – Von Blaulicht und Martinshorn hat Marcel Bragula langsam genug. „Ich kann keine Krankenwagen mehr sehen“, sagt der Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen gequält. Erst am Dienstagabend mussten die Sanitäter wieder im Krandel vorstellig werden. Fynn Theuser hatte sich beim 4:0-Erfolg der U 23 im Kreisliga-Spiel gegen den KSV Hicretspor eine Muskelverletzung zugezogen und konnte vor Schmerzen nicht mehr laufen. An diesem Freitag hat der 18-Jährige, der vor der Saison von den A-Junioren in die erste Herrenmannschaft aufgerückt war, einen Arzttermin. Für das abendliche Landesliga-Match bei GW Firrel, das um 20 Uhr angepfiffen wird, fällt der VfL-Youngster aber ganz sicher aus. „Das ist fast schon tragisch! Fynn ist ein ganz feiner Junge. Er brennt in jeder Einheit“, ächzt Bragula.

Vor Theuser musste bereits Timo Goldner auf die Trage. Der 24-Jährige erlitt bei einem Trainingsunfall am 19. Juli einen Totalschaden im linken Knie (Kreuz-, Innenband- und Meniskusriss). Anfang September wird der Offensivmann in Varel operiert. „Schade, dass uns ,Goldi‘ in dieser Saison fehlen wird“, bedauert Bragula.

Goldner und Firrel? Da war doch was! Genau: In der vergangenen Saison hatte der Flügelflitzer an der Ringstraße eine Galavorstellung abgeliefert. Beim Wildeshauser 4:3-Triumph war Goldner an allen VfL-Treffern beteiligt – zwei erzielte er selbst, die anderen beiden bereitete er vor. In der irrwitzigen Partie hatte Firrels Manuel Suda den Ball direkt nach dem Anstoß von der Mittellinie in den Winkel gehämmert. „Er ist sicherlich einer der auffälligsten Spieler der Landesliga“, sagt Bragula über den Torjäger der Grün-Weißen. Großen Respekt hat der B-Lizenzinhaber auch vor Antreiber Eike Tulke, mit dem er zusammen in Afghanistan gedient hat. „Ein würdiger Kapitän“, findet Bragula. Gespannt ist er auf den niederländischen Außenstürmer Ilias El Ghamarti, der zu seinem Pflichtspieldebüt für die Ostfriesen kommen könnte.

Wenn wir einen Punkt oder sogar drei holen, werde ich auf der Rückfahrt meine Geldbörse zücken. Aber nur, wenn wir was mitnehmen – sonst gibt’s nichts!

VfL-Coach Marcel Bragula erhofft sich von der Mannschaft an seinem 47. Geburtstag in Firrel das passende Geschenk.

Während die Wittekind-Crew nach der 0:2-Auftaktniederlage gegen BW Papenburg am vergangenen Sonntag mit dem 2:1 bei TuRa 07 Westrhauderfehn ihren ersten Saisonsieg feierte, steht das Team von Trainer Bernd Grotlüschen nach verkorkstem Start noch ohne jeden Zähler am Tabellenende der Nordstaffel. Nach dem 0:3 im Leeraner Derby gegen Westrhauderfehn und dem 1:2 bei Hansa Friesoythe wollen die Firreler gegen den VfL trotz vieler verletzter Spieler laut Coach Grotlüschen nun unbedingt „die drei ersten Landesliga-Punkte einfahren“.

Auch bei den Gästen ist die Zahl der Ausfälle immer noch gewaltig. Trotzdem habe er „keinen Grund rumzujammern“, betont Bragula: „In meinen acht Jahren hatte ich noch nie so einen breiten Kader.“ Ole Lehmkuhl (Leistenzerrung) und Robin Ramke (Bänderriss) sind kein Thema. Bei Alexander Dreher, Kevin Radke und Maximilian Seidel hat Bragula Hoffnung. Ganz sicher ist er sich, dass Michael Eberle nach auskuriertem Infekt wieder zur Verfügung steht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

TV Brettorf feiert historisches Doppel-Gold in der U 12

TV Brettorf feiert historisches Doppel-Gold in der U 12

TV Brettorf feiert historisches Doppel-Gold in der U 12
VfL-Coach zollt Stürmerin Behrends nach 4:3 in Holdorf Respekt

VfL-Coach zollt Stürmerin Behrends nach 4:3 in Holdorf Respekt

VfL-Coach zollt Stürmerin Behrends nach 4:3 in Holdorf Respekt
VfL Wildeshausen II: Perfektes Spiel für Eckhoff-Elf

VfL Wildeshausen II: Perfektes Spiel für Eckhoff-Elf

VfL Wildeshausen II: Perfektes Spiel für Eckhoff-Elf
Beckeln Fountains klettern durch 7:3 auf Platz vier

Beckeln Fountains klettern durch 7:3 auf Platz vier

Beckeln Fountains klettern durch 7:3 auf Platz vier

Kommentare