Auch eine Rückenverletzung kann Ahlhorns Angreiferin in der Bundesliga nicht stoppen

Ziesig ist gut – aber nicht so gut wie Minx

Ahlhorn - Auch ein Stolperstein des Gastgebers Leichlinger TV hat die Frauen des Ahlhorner SV am fünften Spieltag der Faustball-Bundesliga nicht zu Fall gebracht. Ganz im Gegenteil: Leichlingen ist selbst gestolpert – und zwar über Celina Minx.

Leichlinger TV - Ahlhorner SV 0:3 (12:14, 9:11, 14:15): Sowohl im Angriff als auch bei den Angaben „hat uns Nadine Ziesig ordentlich unter Druck gesetzt“, fand ASV-Trainerin Edda Meiners, die Leichlingens Neuzugang jedoch Celina Minx entgegensetzen konnte. Obwohl der verletzte Rücken schmerzte, machte die 21-Jährige die entscheidenden Punkte.

Ahlhorner SV - SV Düdenbüttel 3:0 (11:2, 11:9, 11:9):Minx wurde nun geschont. Dafür durfte Sandra Wortmann ran – und auch die tat dem ASV-Spiel richtig gut. „Düdenbüttel hat erst im dritten Satz gemerkt, dass gegen uns vielleicht etwas drin ist“, sagte Trainerin Meiners. Da war es jedoch längst zu spät. · ahe

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

So gefährlich sind Rippen-Verletzungen 

So gefährlich sind Rippen-Verletzungen 

Meistgelesene Artikel

„Futsal tut nicht weh“

„Futsal tut nicht weh“

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Kommentare