Fußball: Erster Teil der Turnierserie in Wildeshausen / „Großer Stellenwert“

WZ-Hallencup: G-Junioren geben den Startschuss

Max-Philipp Hülsmann (r.) und die F-Junioren des VfL Wildeshausen sind am Sonntagnachmittag im Kampf um den WZ-Hallencup in der Wildeshauser Gymnasiumsporthalle im Einsatz. ·
+
Max-Philipp Hülsmann (r.) und die F-Junioren des VfL Wildeshausen sind am Sonntagnachmittag im Kampf um den WZ-Hallencup in der Wildeshauser Gymnasiumsporthalle im Einsatz. ·

Wildeshausen - Im vergangenen Jahr machte die Sanierung der Gymnasiumsporthalle den Jugendfußballern des VfL Wildeshausen einen Strich durch die Rechnung. Umso mehr freuen sich die Nachwuchskicker jetzt darauf, dass sie an diesem und dem kommenden Wochenende wieder Ausrichter diverser Hallenturniere sind. Der Startschuss zum großen „Budenzauber“ um den WZ-Hallencup fällt morgen Nachmittag mit dem Turnier der G-Junioren.

„Die Planungen sind abgeschlossen, jetzt kann es losgehen“, fiebern Bernd Kinzel und Alexander Stichweh vom Organisationsteam genauso wie die jungen Kicker den insgesamt sieben Turnieren entgegen. „Vor allem die Kinder freuen sich, dass sie wieder zu Hause ein Turnier spielen können. Für sie wird der Stellenwert einer solchen Veranstaltung umso größer, da von ihnen viele Freunde, Familienmitglieder oder Nachbarn zum Zuschauen kommen“, erzählt Kinzel. Die Krönung wäre es dann natürlich, wenn sie am Ende auch noch einen der glänzenden Siegerpokale – gestiftet von der Wildeshauser Zeitung – entgegennehmen könnten.

An diesem Wochenende geht es mit den ersten drei Turnieren los. Den Wettkampfreigen eröffnen ab 14 Uhr die G-Junioren. Die acht Teams bilden zunächst zwei Vorrundengruppen, aus denen sich die beiden besten Teams für das Halbfinale qualifizieren. Gruppe A: VfL Wildeshausen, FC Huchting, TV Dötlingen, TV Munderloh. Gruppe B: VfL Wildeshausen II, VfL Wildeshausen F-Mädchen, FC Hude, GW Kleinenkneten.

Am Sonntagvormittag (9 Uhr) geht es mit den E-Junioren des Jahrgangs 2002 weiter. Auch hier wird nach dem gleichen Modus gespielt. In der Vorrunde treffen in Gruppe A GW Kleinenkneten, TV Jahn Delmenhorst, SV Tungeln und VfL Wildeshausen aufeinander, in Gruppe B spielen GVO Oldenburg, SV Werder Bremen, FC Hude und VfL Wildeshausen II.

Am Nachmittag sind dann ab 14 Uhr die F-Junioren des Jahrgangs 2003 an der Reihe. Auch für dieses Turnier hat sich eine Mannschaft des SV Werder Bremen angemeldet, die in Gruppe A auf den TSV Ganderkesee II, FC Hude und die SG DHI Harpstedt trifft. In Gruppe B bekommt es der Gastgeber VfL Wildeshausen mit dem TV Munderloh, TuS Eversten und SV Tungeln zu tun.

Am darauf folgenden Wochenende wird in vier weiteren Turnieren um den WZ-Hallencup gekämpft. In allen Turnieren gibt es für die besten drei Teams Pokale, außerdem werden die jeweils besten Spieler und besten Torhüter ausgezeichnet. „Alle Spieler erhalten darüber hinaus ein Erinnerungsgeschenk“, verspricht Bernd Kinzel. Für die Zuschauer steht ein großes Angebot an Speisen und Getränken parat. „Jetzt hoffen wir nur noch auf schöne und spannende Spiele mit vielen Toren“, wünschen sich Kinzel und Co. · him

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Meistgelesene Artikel

Totalumbruch im Tor

Totalumbruch im Tor

„Das war etwas ganz Spezielles“

„Das war etwas ganz Spezielles“

Tennis-Punktspiele ab Juni

Tennis-Punktspiele ab Juni

Kommentare