Würdemann-Crew dreht 0:1 in Wildeshausen / Schon morgen in Dinklage

Jonas Pleus piekt SG DHI in die zweite Pokalrunde

+
Kian Töllner (l.) und die SG DHI Harpstedt hatten im Bezirkspokalspiel gegen Nico Schult und den VfL Wildeshausen einen schweren Stand.

Wildeshausen - Von Sven Marquart. „Derbysieger, Derbysieger – hey, hey!“, schallte es durch den Krandel. Lautstark feierten die B-Junioren der SG DHI Harpstedt und ihre zahlreich mitgereisten Schlachtenbummler den Einzug in die zweite Runde des Fußball-Bezirkspokals. Entscheidender Spieler war Jonas Pleus, der beim 2:1 (0:1)-Erfolg über den VfL Wildeshausen beide Treffer erzielte.

Allerdings mussten die feldüberlegenen Gäste in der zerfahrenen, umkämpften und chancenarmen Partie zunächst einem Rückstand hinterher laufen: Nach einem zu kurz abgewehrten Ball nahm Shqipron Stublla am linken Strafraumeck Maß und zirkelte das Spielgerät herrlich und unhaltbar für DHI-Keeper Jannik Sürstedt zum 1:0 in den rechten oberen Winkel (29.).

Das Anrennen der Harpstedter wurde erst in Halbzeit zwei belohnt, als Jonas Pleus einen direkten Freistoß ebenso sehenswert zum 1:1 ins Netz schlenzte (53.). „Mit der Freistoßentscheidung bin ich absolut nicht einverstanden – unser Mann hat klar den Ball gespielt“, ärgerte sich VfL-Trainer Martin Stendal über den Pfiff von Schiedsrichter Hendrik Plate (BW Galgenmoor).

Allerdings musste auch Stendal anerkennen, dass der Sieg des Bezirksliga-Konkurrenten aufgrund der deutlichen Überlegenheit nach dem Seitenwechsel in Ordnung ging. „Aber viele Chancen hatten sie nicht.“ Brauchten sie auch nicht, denn bei einem Konter piekte Jonas Pleus den Ball zum entscheidenden 2:1 ins kurze Eck (73.).

„Wir sind ein bisschen unglücklich in Rückstand geraten, aber der Sieg ist aufgrund der größeren Spielanteile verdient. In der ersten Halbzeit waren unsere Aktionen zu unpräzise, in der zweiten Halbzeit haben wir das deutlich besser gemacht“, sagte Michael Würdemann. Der DHICoach freute sich außerdem, dass seine Crew nach dem verpatzten Punktspielstart (1:4 beim VfL Löningen) „die richtige Antwort gegeben“ hatte.

In der zweiten Pokalrunde muss die SG DHI Harpstedt bereits am morgigen Sonnabend, 16 Uhr, beim TV Dinklage (Bezirksliga IV) antreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

Kommentare