Wolken setzt auf Abwehrarbeit und Tempo

TV Neerstedt will in der Verbandsliga oben mitmischen

+
Der Ex-Cloppenburger Niklas Planck hütet künftig das Tor des Verbandsligisten TV Neerstedt.

Neerstedt - Der Oberliga-Abstieg ist verarbeitet – nun plant Trainer Björn Wolken mit den Handballern des TV Neerstedt den Angriff auf die vorderen Plätze der Verbandsliga.

Zum Auftakt geht es für die Grün-Weißen an diesem Sonnabend, 19.30 Uhr, vor eigenem Anhang gegen die HSG Barnstorf/Diepholz II um deren neuen Coach Raul-Lucian Ferent. Der 34-Jährige kann auf den bewährten Kader aus der vergangenen Serie zurückgreifen. HSG-Haupttorschütze Nils Mosel (163/6 Treffer) ist bei der Oberliga-Reserve ebenso weiter an Bord wie auch Finn Richter (133/65) und Mannschaftsführer Matthias Andreßen (103). Mit dem Vierten der Vorsaison hat Neerstedt direkt ein ganz dickes Brett zu bohren. „Das ist gleich zu Beginn mal eine echte Standortbestimmung“, bestätigt Björn Wolken.

Für einige seiner Spieler sei es in der Verbandsliga einfacher, sagt der 36-jährige Übungsleiter. Dabei denkt er an die junge Garde um Erik Hübner, Stjorven Schröder, Julian Hoffmann oder auch Keeper Kevin Pecht. Zu den Jungspunden gehört in dieser Saison auch Florian Honschopp. Den 19-jährigen Linksaußen hatte Björn Wolken aus der A-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt in die Gemeinde Dötlingen gelockt.

Außerdem konnte er Niklas Planck (TV Cloppenburg) und Julian Timm (ATSV Habenhausen) von einem Wechsel überzeugen. Planck und Timm bilden mit Kevin Pecht das Torhütertrio. „Alle drei sind unterschiedliche Typen“, erläutert Björn Wolken. Er ist zuversichtlich, so den Abgang von Hendrik Legler zum Oberligisten TV Cloppenburg kompensieren zu können.

Die in der vergangenen Saison mit einem Zweitspielrecht ausstaffierten Paul Schröder und Jan Ole Harting stehen den Grün-Weißen ebenso nicht mehr zur Verfügung wie Kyan Petersen. „Vielleicht hat er sich mehr Spielzeit gewünscht“, mutmaßt Wolken. Linkshänder Petersen trägt nun das Trikot des ATSV Habenhausen II. Verzichten muss Wolken zunächst auch auf Niklas Lüdeke und Eike Kolpack. Lüdeke legt aus beruflichen Gründen eine Pause ein, Kolpack ist nach seiner Schulteroperation noch nicht wieder fit.

„Hinten gut stehen und dann mit viel Tempo nach vorne“ – so lautet Björn Wolkens Konzept. Die Generalprobe am vorigen Wochenende hat es schon einmal bestanden. Mit drei glatten Siegen wurden die Neerstedter im HVN/BHV-Pokal ihrer Favoritenrolle gerecht. In der zweiten Runde, die in Einzelspielen ausgetragen wird, genießen sie dann ein weiteres Mal Heimrecht. Gegner am Wochenende 13./14. Oktober ist der Oberligist SG Achim/Baden. - prü

TV Neerstedt

Zugänge: Florian Honschopp (SG HC Bremen/Hastedt), Niklas Planck (TV Cloppenburg), Julius Timm (ATSV Habenhausen), Stjorven Schröder (eigene Jugend)

Abgänge: Hendrik Legler (TV Cloppenburg), Paul Schröder, Jan Ole Harting (beide SG HC Bremen/Hastedt), Kyan Petersen (ATSV Habenhausen II), Niklas Lüdeke (Handballpause)

Restkader: Tor: Kevin Pecht - Feld: Andrej Kunz, Malte Kasper, Marcel Kasper, Mario Reiser, Philipp Hollmann, Rene Achilles, Eike Kolpack, Julian Hoffmann, Erik Hübner

Trainer: Björn Wolken (seit 2017)

Betreuer: Thorsten Kasper

Saisonziel: Platz unter den ersten Vier

Favoriten: Elsflether TB, HSG Schwanewede/Neuenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

So wird die Kartoffel zum Topmodel

So wird die Kartoffel zum Topmodel

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Meistgelesene Artikel

Neue Bestzeiten auch dank des „Wir-Gefühls“

Neue Bestzeiten auch dank des „Wir-Gefühls“

Junge Brettorferinnen erst im Finale gestoppt

Junge Brettorferinnen erst im Finale gestoppt

Mirko Reuter beim 31:38 der Lichtblick

Mirko Reuter beim 31:38 der Lichtblick

Sternchen für Garms und Ahrens

Sternchen für Garms und Ahrens

Kommentare