Wolken freut sich auf seine neue Aufgabe

Björn WolkenEx-Coach des TV Neerstedt

Neerstedt – Dass Björn Wolken bei den Handballern des TV Neerstedt nach zwei Spielzeiten als Trainer zum Ende der Saison 2018/2019 seinen Abschied nehmen würde, stand früh fest. Bereits nach der Hinrunde der vergangenen Serie hatte der gebürtige Wilhelmshavener die Verantwortlichen des Verbandsligisten über seinen Ausstieg informiert. Er wollte ein wenig kürzer treten. Im Hause Wolken sollte sich nicht mehr alles um Handball drehen. Doch so ganz ohne geht es beim 37-Jährigen aber auch nicht. Inzwischen hat Wolken eine neue Aufgabe gefunden: In der Saison 2019/2020 wird er Spielertrainer Marten Franke beim Oberligisten HC Bremen unterstützen.

Er habe auf das richtige Angebot gewartet, erklärt Wolken. Das sei beim Club vom Osterdeich der Fall. „Der HC hat mir einen Posten als Co-Trainer angeboten, der mit dem zeitlichen Aufwand übereinpasst, den ich mir vorstelle. Ich gehe dort nur zum Training, wie es der Beruf und die Familie zulassen“, erläutert der frühere Rückraumspieler. Apropos Familie: Ende des Jahres wird aus dem Trio im Hause Wolken ein Quartett. „Wir erwarten im Dezember zum zweiten Mal Nachwuchs“, verrät Björn Wolken, der mit seiner Frau Joana und Tochter Ida-Nike im Mai dieses Jahres ein Eigenheim in Neerstedt bezogen hat.

Wolkens Engagement bei den Bremern fädelte dessen ehemaliger Mitspieler Tim Schulenberg ein, der die Bundesliga-A-Jugend der Hansestädter trainiert. Er werde beim HC in der Regel einmal in der Woche beim Training dabei sein und am Wochenende bei den Spielen auf der Bank sitzen, umreißt Wolken seine Aufgaben beim Club von der Weser: „Ich entlaste dadurch Marten Franke, der sich dann mehr auf seine Funktion als Spieler konzentrieren kann. Es ist alles sehr entspannt. Ich freue mich auf die Aufgabe.“

Und was traut Wolken dem TV Neerstedt in der neuen Saison zu? Die neuen Spieler kenne er kaum. Eine Einschätzung fällt dem Ex-Coach der Grün-Weißen, daher nicht so leicht: „Es wird wohl einiges davon abhängen, wie oft Eike Kolpack dabei sein kann. Ich wünsche dem TV Neerstedt aber nur das Beste. Ich habe dort viele schöne Jahre verbracht und mich immer wohl gefühlt.“ Das eine oder andere Heimspiel werde er sich auf jeden Fall anschauen, versichert Wolken. „Schließlich lebe ich mit meiner Familie ja nun in Neerstedt.“  prü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fußball-Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

Fußball-Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Meistgelesene Artikel

Nicole Heemann ist neue KSB-Beauftragte für Schutz vor sexualisierter Gewalt

Nicole Heemann ist neue KSB-Beauftragte für Schutz vor sexualisierter Gewalt

Nicole Heemann ist neue KSB-Beauftragte für Schutz vor sexualisierter Gewalt
Sebastian Bröcker hört als Fußballer auf, bleibt dem Landesligisten VfL Wildeshausen aber erhalten

Sebastian Bröcker hört als Fußballer auf, bleibt dem Landesligisten VfL Wildeshausen aber erhalten

Sebastian Bröcker hört als Fußballer auf, bleibt dem Landesligisten VfL Wildeshausen aber erhalten
Voigt beendet 15-minütige Torflaute

Voigt beendet 15-minütige Torflaute

Voigt beendet 15-minütige Torflaute

Kommentare