Faustball-Bundesliga: TV Brettorf muss beim direkten Konkurrenten in Berlin gewinnen

Wochenende der Wahrheit

Angespannt: Für den Faustball-Bundesligisten TV Brettorf steht an diesem Wochenende viel auf dem Spiel.

Wildeshausen - BRETTORF (him) · Noch sind in der Faustball-Bundesliga Nord der Männer vier Spiele zu absolvieren – und trotzdem hat dieses Wochenende für den TV Brettorf schon „Endspielcharakter“: Gewinnen die Brettorfer heute Nachmittag beim VfK Berlin und lassen dann am Sonntag noch einen Heimsieg gegen den TK Hannover folgen, wäre die DM-Teilnahme zum Greifen nah. Auch der Ahlhorner SV könnten mit zwei Siegen aus dem bevorstehenden Doppelspieltag die Planungen für die Deutsche Meisterschaft aufnehmen.

Brettorfs Trainer Klaus Tabke hat die aktuelle Tabellensituation schon einmal durchgerechnet und kommt auf folgendes Ergebnis: Verliert seine Mannschaft heute beim punktgleichen Tabellenvierten VfK Berlin, ist nicht nur der dritte Rang futsch – sondern angesichts des leichten Berliner Restprogramms „ist das Thema DM dann für uns gelaufen“.

Der TV Brettorf muss heute Nachmittag (16 Uhr) in der Hauptstadt also voll auf Sieg spielen. Wie es gehen kann, demonstrierten die Brettorfer in der vergangenen Saison, als sie mit einem 5:3-Erfolg aus Berlin zurückkehrten. „Wir hatten zuletzt einen guten Lauf und fahren durchaus mit breiter Brust dorthin. Favorit ist für mich aber trotzdem Berlin aufgrund des Heimvorteils und des vermeintlich stärkeren Angriffs“, beschreibt Klaus Tabke die Ausgangslage.

Dass seine Mannschaft die „großen Drei“ der Nord-Bundesliga – MTV Hammah, Ahlhorner SV und VfK Berlin – zu diesem Saisonzeitpunkt noch so gewaltig ärgert, ist für Tabke überraschend. „Vor der Saison hätte ich nicht damit gerechnet, da war der Klassenerhalt unser Ziel. Meine Mannschaft hat sich aber toll entwickelt, die

▪ Ahlhorn will die

▪ Vorentscheidung

Leidenschaft ist immer größer geworden“, berichtet Tabke – der seinen Spielern natürlich das i-Tüpfelchen gönnen würde. Dafür müssten die Brettorfer aber an diesem Wochenende vier Punkte holen. Am Sonntag (11 Uhr) gastiert der TK Hannover in der Brettorfer Sporthalle am Bareler Weg. Dass diese Begegnung sehr stark vom Ausgang des Berlin-Spiels geprägt wird, versteht sich von selbst. „Wenn wir dort verlieren, wird es sehr schwer, sich gegen Hannover noch einmal aufzurappeln“, sagt Tabke, der voraussichtlich wieder auf seinen besten Kader zurückgreifen kann. Abwehrspieler Christian Kläner fehlte zuletzt zwar wegen einer Fußverletzung, will am Wochenende aber wieder spielen.

Für eine Vorentscheidung in Sachen DM-Qualifikation könnte bereits der Ahlhorner SV sorgen. Ein Sieg im Heimspiel gegen den Güstrower SC (heute, 14 Uhr, in Huntlosen) sowie morgen zwei weitere Punkte aus dem Gastspiel beim TV Voerde, und die Truppe von ASV-Trainer Ralf Kreye wäre praktisch durch. Gegen Güstrow sollte für die Ahlhorner, die aufgrund des Fußball-Ortspokals in die Huntloser Sporthalle ausweichen, eigentlich nichts anbrennen. „Wir müssen von Anfang an für klare Verhältnisse sorgen“, fordert Ralf Kreye. Favorit sind die Kreye-Schützlings auch tagsdrauf im Rheinland beim TV Voerde (Sonntag, 14 Uhr). Der Gegner zählt für den ASV-Trainer zu den „Enttäuschungen der Hallensaison“. In der Abwehr sei Voerde zwar stark besetzt, „dafür ist der Angriff nicht immer bundesligatauglich“, erklärt Kreye. Ihm steht in beiden Spielen zwar seine „Top-Five“ zur Verfügung. Mit Michael Behrens kann er allerdings nur auf einen Auswechselspieler zurückgreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Wie sich Bahnreisende selbst in Gefahr bringen

Wie sich Bahnreisende selbst in Gefahr bringen

Brechts New Yorker Schokoladen-Stücke

Brechts New Yorker Schokoladen-Stücke

Meistgelesene Artikel

Imke Schröder hadert: „Das war einfach Grütze!“

Imke Schröder hadert: „Das war einfach Grütze!“

Kapitän Görke muss am Sonntag passen

Kapitän Görke muss am Sonntag passen

Wiekings „Debütantinnenball“

Wiekings „Debütantinnenball“

Ahlhorner Odyssee ohne Happy End

Ahlhorner Odyssee ohne Happy End

Kommentare