WM-Gold für Meiners, Kläner, Lüdtke und Grotelüschen

+
Jubel über Doppel-Gold für Deutschland: die U 18-Weltmeister Arne Grotelüschen (v.l.), Rika Meiners, Karen Kläner und Rico Lüdtke.

Brettorf/Ahlhorn - Der deutsche Faustball-Nachwuchs hat die U 18-WM im brasilianischen Pomerode dominiert. Sowohl die Mädchen mit Karen Kläner und Rika Meiners vom TV Brettorf als auch die Jungen um Arne Grotelüschen und Rico Lüdtke vom Ahlhorner SV holten ungeschlagen den Titel.

„Wahnsinn!“, postete „Weltmeister-Vater“ Ingo Kläner auf der Internetseite des TV Brettorf nach dem 3:0 (11:9, 11:7, 11:7) der deutschen Mädchen im Finale über Europameister Österreich. „Das war Faustball auf hohem Niveau“, lobte IFA-Präsident Karl Weiß. Und es wurde noch besser: Nach dem 3:1 (11:8, 13:15, 11:4, 11:8) der Jungen über Brasilien durfte die 30-köpfige deutsche Fangruppe sogar Doppel-Gold feiern, als Merlin Sommer (TK Hannover) den zweiten Matchball verwandelt hatte.

Beide deutsche Teams blieben in der Vorrunde ungeschlagen und qualifizierten sich somit direkt für das Finale. Die Mädchen-Auswahl der Bundestrainer Dorothee Schröder und Frank Laux bezwang Chile (11:6, 11:6, 11:5), die Schweiz (11:7, 11:1, 11:7), Argentinien (8:11, 11:5, 11:6, 11:6), Österreich (9:11, 11:8, 11:7, 11:6) und Brasilien (11:9, 14:15, 11:1, 11:3). „Nach dem Satzausgleich drehten die deutschen Mädels auf und tanzten Samba mit den Brasilianerinnen“, berichtete Olly Betker von der Deutschen Faustball-Liga.

Die Jungen des Trainerduos Roland Schubert und Hartmut Maus waren mit einem lockeren 3:0 (11:6, 11:4, 11:7) gegen Namibia ins Turnier gestartet. Anschließend besiegte die Crew mit dem Bundesadler die Schweiz (11:5, 11:6, 6:11, 11:7), Brasilien (11:6, 11:9, 7:11, 9:11, 11:6) und Argentinien (11:1, 11:2, 11:6). Gegen Österreich bogen die deutschen Jungen beim 3:2 (11:5, 10:12, 11:13, 11:4, 12:10) einen 1:2-Rückstand um. Zum Abschluss folgte eine glattes 3:0 (11:2, 11:2, 11:4) gegen Chile.

Nach diesem Triumph haben sich Rika Meiners, Karen Kläner, Arne Grotelü schen und Rico Lüdtke ihren Strandurlaub in Florianopolis redlich verdient.

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

Kommentare